Darth Caedus

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darth Caedus.jpg
Darth Caedus
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell[2]

Haarfarbe:

Braun[3]

Augenfarbe:
Körpergröße:

1,79 Meter[4]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

9 NSY[1]

Todesdatum:

41 NSY[5]

Heimat:

Coruscant[1]

Familie:

Familie Solo[1]

Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Schüler:
Organisation:

Garde der Galaktischen Allianz[9]

Titel:
Dienstgrad:

Oberst[9]

Einheit(en):

Zwillingssonnen-Staffel[6]

Bewaffnung:

Lichtschwert[15]

Zugehörigkeit:

Jacen Solo war ein Jedi-Ritter und der älteste Sohn von Han Solo und seiner Frau Leia Organa. Er war der Bruder von Anakin und seiner Zwillingsschwester Jaina Solo. Während seiner Zeit im Jedi-Praxeum entwickelte Jacen eine starke Empathie für andere Lebewesen. Als Nachkomme Anakin Skywalkers war er stark in der Macht. Seit seiner Ausbildung unterhielt er eine Liebesbeziehung mit Tenel Ka Djo. Während ihrer Zeit im Jedi-Praxeum kämpfte er gemeinsam mit seinen Freunden gegen die Schattenakademie und die Allianz der Vergessenen. Während des Yuuzhan-Vong-Kriegs geriet er im Zuge der Mission nach Myrkr in die Gefangenschaft der Invasoren und wurde von der Sith Vergere unterrichtet. Dadurch verfiel er zeitweilig der dunklen Seite. Im Jahr 40 NSY traf er auf die Sith-Lady Lumiya, die ihn abermals auf die dunkle Seite zog, wobei er den Titel Darth Caedus annahm. Als Oberst der neu gegründeten Garde der Galaktischen Allianz gelang es ihm, den amtierenden Staatschef Cal Omas abzusetzen und selbst an die Macht zu gelangen. Im folgenden Jahr wurde er durch die Hand seiner eigenen Schwester getötet.

BiografieBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Geburt und erste LebensjahreBearbeiten

Leia mit ihren Kindern

Während des Thrawn-Feldzugs im Jahr 9 NSY plante der Dunkle Jedi Joruus C'baoth, das Noch ungeborene Zwillingspaar Jacen und Jaina Solo im Mutterleib zu entführen und die Kinder in den Wegen der dunklen Seite der Macht zu unterweisen. Großadmiral Thrawns erster Versuch, Leia zu entführen, bestand in der Entsendung mehrerer Noghri-Todeskommandos.[1] Nach dem Scheitern dieses Versuchs schickte er einen Kommandotrupp nach Coruscant, der in den Imperialen Palast eindrang und ein weiteres Mal versuchen sollte, die schwangere Politikerin zu entführen. Allerdings gebar Leia ihre Kinder, bevor das Team zuschlagen konnte. Während einer Ratssitzung setzten ihre Wehen ein, sodass sie sofort in einen Kreißsaal überführt wurde. Um die Zwillinge zu beruhigen und ihre Schmerzen zu lindern, wandte Leia die Macht an, sodass sie einen engen Kontakt ihnen aufbaute. Jacen wurde kurz nach Jaina geboren. Beide Zwillinge erhielten kurz nach ihrer Geburt ihre Namen. Mehrere Tage nach Jacens Geburt wurde ein Trupp imperialer Kommandosoldaten unter dem Kommando von Major Molo Himron entsandt, um die Kinder für den dunklen Jedi Joruus C'baoth, der mit Großadmiral Thrawn zusammenarbeitete, zu entführen. Winter und die Kinder schliefen Leia sie weckte, da die Imperialen bereits vor der Tür des Zimmers standen. Durch das Eingreifen Mara Jades konnte der Erfolg der Operation verhindert und die imperialen Soldaten abgewehrt werden.[16] Während der Rückkehr von Imperator Palpatine im Jahr 10 NSY wurde Jacen zusammen mit seiner Schwester vor diesem auf dem Planeten Neu-Alderaan versteckt, wo er von Winter aufgezogen wurde. Im Zuge der Operation Schattenhand sah Jacen seine Mutter nur zweimal, die ihre Abwesenheit nur Mon Mothma mitteilte. Im Jahr 11 NSY, als die Geburt von Jacens Bruder Anakin bevorstand, kehrte Leia jedoch gemeinsam mit ihrem Mann, Chewbacca, Vima Da-Boda und Empatojayos Brand nach Neu-Alderaan zurück. Nachdem die Kinder ihre Eltern freudig begrüßt hatten, verbrachten sie einen Nachmittag mit Han und Chewbacca. Nachdem auch ihr Onkel Luke Skywalker auf Neu-Alderaan angekommen war, versicherte er sich, dass es den Kindern gut ging. Gleichzeitig gab Major Ntthan in Burg Bast auf Vjun unter Folter den Aufenthaltsort der Kinder preis. Da der Imperator die Jedi-Kinder brauchte, um den Verfall seines Körpers zu stoppen, befahl er Xecr Nist ihm die Kinder zu beschaffen. Um sich mit einem Kommandoteam der Neuen Republik auf Byss in Verbindung zu setzen, flogen Han und Chewie bereits am selben Abend wieder ab. Gleichzeitig flogen jedoch sieben I-7 Howlrunner in die Atmosphäre des Planeten ein und setzten Dunkelseite-Adepten ab. Während ein Team versuchte, Luke Skywalker und weitere Jedi gefangen zu nehmen, suchte das andere Team unter Nist nach den Jacen und seiner Schwester. Zwar gelang es Rayf Ysanna, Kam Solusar und Empatojayos Brand, die Adepten in Schach zu halten, doch Kvag Gthull konnte Winter die Zwillinge entreißen und befahl gleichzeitig einen großangelegten Angriff auf Neu-Alderaan. Nur wenig später nutzte Rayf Ysanna die Macht, um Gthull Jacen und Jaina zu entwenden und diese in Winters Arme zu werfen. Kurz darauf tötete ein von Leia abgefeuerter Blasterschuss den Dunkelseite-Adepten. Zwar konnte der Entführungsversuch vereitelt werden, doch der Planet stand nun neu aufgerüsteten AT-ATs gegenüber. Auf der Flucht vor den Maschinen nahm Leia ihre beiden Kinder in die Arme und konnte gemeinsam mit den anderen Überlebenden an Bord der Berger III nach Nespis VIII evakuiert werden, wo sich C-3PO vorerst der Kinder annahm. Wenig später wurde auch Jacens Bruder Anakin geboren. Als Luke die Stärke der Macht in Anakin spürte, vernahm er eine Vision, in der Jacen, Jaina und Anakin zu sehen waren, die Frieden und Gerechtigkeit in der Galaxis wiederherstellten.[17] Als auch Nespis VIII kurze Zeit später vom Imperium angegriffen und drohte von einem Partikeldesintegrator-Sprengkopf getroffen zu werden, gelang es Han und Leia nicht, ihre Kinder noch vor dem Treffer zu retten. Bei dem Projektil handelte es sich jedoch um einen Blindgänger und die damit erkaufte Zeit ermöglichte es der Allianz, die Basis rechtzeitig vor dem Einschlag eines zweiten Projektils zu evakuieren. Nachdem sich die Flotte der Allianz im Äußeren Rand gesammelt hatte, suchte sie nach einem Planeten auf dem sie sich verstecken konnte. Während einer Diskussion darüber spielte Jacen mit seiner Schwester, während Leia vorschlug, die Kinder erneut in Winters Obhut zu geben. Um die Kinder zu schützen, flogen Han, Leia und ihre Kinder schließlich nach Onderon, wo auch Palpatines Flaggschiff Eclipse II aus dem Hyperraum sprang, nachdem Palpatine einer Vision gefolgt war. Zwar versuchte die Besatzung der Eclipse II den Millennium Falken mit einem Traktorstrahl festzusetzen, doch Han und Chewie gelang es, die Projektoren zu zerstören. Versuche von Han, zurück in den Hyperraum zu springen schlugen jedoch fehl und das Schiff musste in Iziz landen. Während der Reparaturen am Falken bot Modon Kira Leia und Han an, in der Festung Kira unterzukommen. Gleichzeitig verschaffte sich Palpatine mit Hilfe einer List Zugang zu der Festung und überraschte Leia und die Kinder. C-3PO versuchte Jacen und seine Geschwister in Sicherheit zu bringen, wurde jedoch gemeinsam mit Leia durch Macht-Blitze außer Gefecht gesetzt. Palpatine, der seinen Geist in Jacens Bruder Anakin transferieren wollte, wurde schließlich von Han Solo getötet und wurde in dem sterbenden Körper von Empatojayos Brand eingeschlossen, den der Imperator noch gemeinsam mit Rayf Ysanna tödlich verwunden konnte. Durch den endgültigen Tod Palpatines waren Jacen und seine Geschwister wieder sicher.[18] Nach der Krise zog Winter Jacen und Jaina auf der entlegenen und unbekannten Welt Anoth auf. Zu ihrer Sicherheit entwarf Admiral Gial Ackbar ein Verteidigungssystem. Als sie zwei Jahre alt waren, kehrten sie nach Coruscant zu ihren Eltern zurück, während ihr Bruder Anakin weiterhin den Schutz der Abgelegenheit genoss. Allerdings stellte der Aufenthalt die Eltern der Zwillinge vor das Problem, dass die Kinder ihre leiblichen Eltern kaum kannten, da sie sie nur unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hatten besuchen können. Winter hingegen sahen sie als Elternteil an. Allerdings gab Winter ihnen einige Hinweise, sodass sich Jacen und Jaina an sie gewöhnten.[19]

Verloren in der UnterstadtBearbeiten

Jacen Solo beschützt den Körper Luke Skywalkers

Einige Zeit nach ihrer Ankunft auf Coruscant brachten Chewbacca und C-3PO die Zwillinge in den Holographischen Zoo, da ihre Eltern sich auf Dac aufhielten. Trotz der Proteste der Zwillinge, führte der Droide sie durch die Ausstellung. Gelangweilt von C-3POs Ausführungen, entwischten die Kinder ihren Betreuern und betraten einen Turbolift, mit dem sie bis in en ersten Stock des Hochhausturms hinabfuhren. In den Unteren Ebenen angelangt, gingen sie durch die verlassenen ehemaligen Wohngebiete und begegneten dabei unter anderem einen verrückten Droiden und einem Oger, der sie fressen wollte. In den Unteren Ebenen wurden Jacen und Jaina von wild lebenden Menschen entdeckt und zu deren König Onibald Daykim gebracht. In Unkenntnis der aktuellen politischen Lage der Galaxis befürchtete der Regent, dass in der Oberstadt noch immer Imperator Palpatine regierte und bot den Kindern daher an, bei ihm zu bleiben. Jacen und Jaina bestanden jedoch darauf, wieder nach Hause zu gehen. Nachdem er ihnen eine Mahlzeit gegeben hatte, brachte er sie zurück zu ihren Eltern, die unterdessen von Mon Calamari zurückgekehrt waren.[20] Da er vom Geist des Sith-Lords Exar Kun befallen war, versetzte Luke Skywalkers Schüler Kyp Durron seinen Meister in ein Koma. Leia und ihre Kinder besuchten die Jedi-Akademie, besorgt über Lukes Zustand. Da er ebenfalls unter Kuns Kontrolle stand, versuchte Lukes Schüler Streen, den Körper seines Meisters mit einem Lichtschwert zu zerteilen. Allerdings hörten Jacen und Jaina die Hilferufe ihres Onkels durch die Macht und warnten Leia, sodass sie Lukes Körper retten konnten. Kurz darauf rief Kun drei Kampfhydras aus den nahen Bergen herbei, um Luke zu töten. Allerdings weckte der Geist des Jedi-Meisters Jacen, der Alarm schlug. Er beschützte Lukes Körper mit dem Lichtschwert seines Onkels, der ihm durch die Macht die Hand führte. Dadurch konnte diese Bedrohung abgewendet werden. Kurz darauf gelang es Lukes Schülern, Exar Kuns Geist zu vernichten, sodass Luke wieder in seinen Körper zurückgelangen konnte und aus dem Koma aufwachte. Mehrere Monate, nachdem Winter die Zwillinge nach Hause gebracht hatte, kam auch ihr jüngerer Bruder Anakin nach Coruscant, wo die die Geschwister von Winter und C-3PO erzogen wurden.[21]

Weitere EntführungenBearbeiten

Die Familie Solo

13 NSY schlich sich Jacen gemeinsam mit Jaina durch den Königlichen Palast zu einer Ratssitzung der Neuen Republik, der auch ihre Mutter, mittlerweile Staatschefin, beiwohnte. Nachdem auch ihr Bruder Anakin die beiden überreden konnte ihn mitzunehmen, begaben sie sich auf einen Balkon in Leias Sichtweite und schnitten Grimassen, was Leia zu einem Lachen veranlasste. Dadurch verärgerte sie jedoch Xbrr-Zinngogg, den Botschafter von Rhommammdo, der sich durch Leias Verhalten verspottet fühlte und den Rat zur Vertagung zwang. Daraufhin bat Jacens Mutter darum, ihn und seine Geschwister vom Balkon zu holen und den TDL-Ammendroide Nanna herbeizurufen, der sich um die Kinder kümmern sollte. Diese begaben sich jedoch freiwillig zu ihrer Mutter und umarmten sie, woraufhin auch Nanna erschien und sich bei Leia für das Verhalten der Kinder entschuldigte. Schließlich nahm sie Jacen und seine Geschwister bei der Hand und brachte sie zurück in Leias Quartier. Wenig später fand Sicherheitschefin Mirith Sinn einen von Leias Noghri-Leibwächtern tot vor und rief Alarmstufe Vier aus.[22]

Die unbekannten Angreifer liefen währenddessen zu Leias Quartier, wurden jedoch von Sinn entdeckt und unter Beschuss genommen. Kurz darauf trafen auch weitere Noghris ein, die jedoch nicht verhindern konnte, dass Leias Quartier von drei der Angreifer gestürmt wurde. Leia und dem Sicherheitsteam gelang es jedoch, diese zu töten. Nach einem kurzen Gespräch über den Sicherheitszustand des Palastes fiel Sinn auf, dass Leias Kinder nicht bei ihr waren und begab sich gemeinsam mit ihr zu ihren Kindern nur um einen Angreifer zu entdecken, der Jacens Bruder Anakin als Geisel genommen hatte. Dieser versuchte sich mit dem Kind sein Überleben zu sichern, wurde jedoch von Nanna überrascht, die ihn von hinten überfiel. Diese Chance nutzte Sinn und tötete auch den letzten Eindringling. Jacen und seine Schwester wurden währenddessen zu Leia eskortiert, die ihre Kinder tröstete und einem ihrer Noghri-Wächter befahl, die Kinder zurück in ihre Gemächer zu bringen und davor Wache zu halten. Kurz darauf fand die Neue Republik heraus, dass es sich um einen Attentatsversuch seitens Ennix Devian und seinem Wiedererstarktes Imperium handelte, der das Unternehmen als "Phase Eins" bezeichnete. Ziel der Operation war es, einen offenen Krieg zwischen der Neuen Republik und den Resten des Galaktischen Imperiums zu verursachen.[22]

Im Jahr 14 NSY befanden sich Leia und ihre drei Kinder auf einer diplomatischen Mission auf Munto Codru. Während die Kinder unter Chewbaccas Aufsicht auf einer Wiese spielten, wurden sie vom Dunklen Jedi Lord Hethrir entführt. Bei dem Versuch, die Kinder zu schützen, wurde der Wookiee schwer verletzt. Obwohl aufgrund starker Blutungen aus Nase und Ohren und dem temporären Verlust des Hörvermögens sowohl Chewbaccas als auch des Kindermädchens auf eine Druckbombe zu schließen war, wurde nicht sofort eine Rettungsmission eingeleitet, da Entführungen auf Munto Codru an der Tagesordnung waren und im Normalfall keine Bedrohung für die Entführten darstellten. Da sich Luke Skywalker und Han Solo auf einer geheimen Mission auf der Crseih-Station befanden, um für die Erweiterung des Ordens neue Jedi zu finden, musste Leia selbst in der Alderaan aufbrechen, um ihre Kinder zu finden.[23]

Nachdem er den Kindern erzählt hatte, ihre Eltern seien bei einem Erdbeben ums Leben gekommen, hatte Lord Hethrir vor, Jacen und Jaina auf seinem Weltschiff zu Dunklen Jedi auszubilden, die ihm bei der Gründung des Neugeborenen Imperiums helfen sollten, während er Anakin einem mysteriösen Heiler namens Waru opfern wollte, mit dem er vereinbart hatte, dass Hethrir die volle Kontrolle über die Macht erlangen würde, wenn er Waru half, in seine Heimatdimension zurückzukehren. Deshalb machte er sich mit Anakin zur Crseih-Station auf, auf der Waru lebte. Die übrigen Kinder ließ er auf seinem Weltschiff zurück. Durch Jacens Fähigkeit, mithilfe der Macht Tiere zu beeinflussen, gelang ihnen schließlich die Flucht auf einem Drachen, der die Kinder eigentlich bewachen sollte. Anschließend konnten sie von Leia gerettet werden. Schließlich gelang es ihnen mithilfe von Luke und Han, die sie auf der Crseih-Station getroffen hatten, Anakin aus den Fängen Hethrirs zu befreien.[23]

Jacen beklagte, dass die Wohnung der Solos im Imperialen Palast keine bequemen Sessel enthielt, und suchte das Gebäude daher mit seinem Vater nach neuen Sitzgelegenheiten ab, die sie dort aufstellten. Im Jahr 17 NSY nutzte sein Bruder Anakin den Code Bantha 456, um im Shopping-Netz den Ammendroiden TDL3.5 zu bestellen und C-3PO als Aufseher zu ersetzen. Als der neue Droide erschien, sprach Jacen sich dafür aus, C-3PO zu behalten, und vermutete, dass Anakins Tat darauf zurückzuführen war, dass der Protokolldroide ihm nicht länger die Geschichte vom kleinen verlorenen Bantha-Lämmchen erzählen wollte. Obwohl der Jüngere die Bestellung abstritt, sah sein Bruder den Code als deutlichen Hinweis an. In diesem Moment spürten die Kinder durch die Macht die Vernichtung der Bewohner des Mondes Pydyr durch den almanischen Herrscher Kueller. Da sie die Auswirkungen als Gefühl der Kälte empfanden, tat Jacen sich mit seinen Geschwistern zusammen und konterte dieses mit selbstgeschaffener Wärme. Kurz darauf kam es zu einer Explosion in der Senatshalle, bei der Leia verletzt wurde. Die Kinder besuchten ihre Mutter im Medicenter, wo Luke ihnen versicherte, dass die Explosion nicht auf die von ihnen geschaffene Hitze zurückzuführen war. Aufgrund der Gefahr weiterer Anschläge kehrten Jacen und seine Geschwister in Begleitung Winters auf den Planeten Anoth zurück, wo sie auch die Vernichtung Auyemeshs wahrnahmen. Als Anakin keinen Kontakt zu ihrer Mutter herstellen konnte, beruhigten er und seine Schwester ihn mit dem Hinweis, dass sie eine Verletzung Leias gespürt hätten, und sprachen stattdessen kurz mit Han. Nach der Auflösung der Krise kehrten sie nach Coruscant zurück.[24]

Erster Corellianischer AufstandBearbeiten

Jacen während des Aufstandes

18 NSY unternahm die Familie Solo eine Urlaubsreise ins Corellia-System. Bei der Ankunft im System kamen sie zwanzig Minuten früher aus dem Hyperraum, nur zur Sicherheit. Nach einem kurzen Gefecht, bei dem einige automatische Schrottmühlen im Kampf gegen das Ehrengeleit zerstört wurden, konnte die Familie schließlich auf Corellia landen. Bei diesem Gefecht stellte sich bei ihren Eltern der Verdacht ein, dass alles von der corellianischen Regierung fungiert war, da mehrere Agenten des Geheimdienst der Neuen Republik schon auf Corellia verschwunden waren und auch ihr Vater vom Geheimdienst der Neuen Republik rekrutiert worden war, um von einigen anderen Aktivitäten abzulenken. Auf Corellia erhielten die drei Kinder einen Hauslehrer, Ebrihim, der vom Droiden Q9-X2 unterstützt wurde. Anfangs wollten alle drei nicht mit dem Drall lernen, als er sie jedoch daran erinnerte, dass sie mit ihm auch Ausflüge machen würden, waren sie Feuer und Flamme. Mitten im Gespräch fragte Anakin, ob Q9 wie R2 sei, woraufhin Q9 meinte, dass die R2-Serie ihre Arbeit nicht so gut verrichten könne, wie es eigentlich sein sollte. Für ihn war das empörend. Anakin war darüber so aufgebracht, dass er aus dem Zimmer ging, denn Q9 solle „nicht so gemeine Sachen über R2 sagen.“ Jacen folgte ihm, ließ jedoch vorher noch eine sarkastische Bemerkung los, Jaina blieb im Unterrichtsraum.[25]

Da Han bei einer Demonstration entführt und jedoch wieder freigelassen wurde, entschloss sich die Familie, ins Corona-Haus zu ziehen, da es dort sicherer für die Familie war. Einige Zeit später besichtigte die Familie eine Ausgrabungsstätte der Menschenliga. Bei der Höhlenbesichtigung stahl Anakin sich mit seinen beiden Geschwistern davon und entdeckte eine Höhle, die von einer Tresortür geschützt wurde, welche sich nur mit der genauen Kombination geöffnet werden konnte. In diesen Höhlen entdeckten die drei Kinder uralte Geräte, vermutlich das, was die Menschenliga suchte. Nachdem Q9, der das Verschwinden der Kinder bemerkt hatte, plötzlich erschien, beschlossen die vier nun, die Höhle zu verlassen, damit die Liga, der man sowieso nicht traute, die Artefakte nicht früher bekam. Bei ihrer Rückkehr zur Gruppe verwischten Jacen und Jaina mit der Macht ihre Spuren und die Führung ging weiter.[25]

An einem Galaabend überbrachte Mara Jade eine Botschaft an ihre Eltern, die nur von Leia geöffnet werden konnte, weshalb Han, Leia, Mara und der Generalgouverneur von Corellia, Micamberlecto, in die Wohnung gingen. Die drei selbst, die eigentlich schlafen sollten, versteckten sich, nachdem Leia einmal kurz vorbei sah, im Flur, um mitzuhören. Die Nachricht enthielt neben Daten über Sterne noch ein Video, welches eine Supernova am Rande des Sektors zeigte mit der Botschaft, dass „[w]ir alle umbringen“, wenn die Bedingungen nicht erfüllt werden. Was genau die Bedingungen waren, erfuhr man erst am nächsten Tag. Am Tag darauf begann der Erste Corellianische Aufstand, Selonianer gegen Drall. Drall gegen Menschen. Menschen gegen Selonianer. Es herrschte Chaos in Corellia. Han Solos Cousin Thrackan Sal-Solo war der Initiator des Aufstandes und Gründer der Menschenliga. Er erklärte Corellia für unabhängig und sollte man die Forderungen nicht erfüllen, würde es zu einer Nova kommen, wie die, die es schon am äußeren Rand gab.[25]

Nach zwei Bombenexplosionen am Corusca-Haus bekam Chewbacca die Anweisung, die Kinder mit dem Falken zu nehmen und fortzuschaffen, da Leia und Han in unteren Geschossen waren und nicht herauf konnten, weil die Treppen zusammengefallen waren. Im All war Chewbacca überfordert; seine einzigen Hilfen waren ein Droide, drei Kinder und ein Lehrer. Bei einem Feuergefecht wurde der Hyperantrieb des Falken beschädigt und man war im System gefangen, weshalb man sich entschloss, nach Drall zu fliegen. Zur gleichen Zeit wurde die Centerpoint-Station aktiviert, die ein Feld aufbaute, welches Hyperraumsprünge unmöglich machte. Der Aufstand hatte begonnen.[25]

Mit Chewbacca und Ebrihim flogen sie nun nach Drall zum Herzogtum Mastigophorous, wo Ebrihims Tante Marcha, die Herzogin von Mastigophorous, wohnte. Anakin quengelte während der Reise und wollte unbedingt aufstehen, weshalb seine Geschwister sich beide jeweils mit dem Beschäftigen ihres Bruders abwechselten. Nachdem man nachts ankam, ging Ebrihim zunächst alleine zu seiner Tante, die alle sofort willkommen hieß. Anschließend aßen sie etwas und legten sich ins Bett; am nächsten Morgen frühstückten sie und wurden anschließend von Marcha wegen der entdeckten Kammer befragt. Nachdem sie ihr alles erzählt hatten, reisten sie zu einer Ausgrabungsstätte der Drallisten, dem Drall-Pendant der Menschenliga. In der Ausgrabungsstätte fanden sie die gleiche Kammer wie auf Corellia und hier konnte Anakin mit seinen Fähigkeiten weitere Maschinen bewegen. Marcha entschied, hier ein Lager aufzuschlagen.[26]

Die drei wurden jedoch von Thrackan entführt und die geheimen Anführer der Menschenliga gaben nun in einer Rundnachricht bekannt, dass sie die Kinder der Staatschefin in der Hand hätten. Es gelang ihnen jedoch, aus der Hand ihres Cousins zu entkommen und der Corellianische Aufstand konnte schließlich beendet werden.[27]

Im Jahr 19 NSY erschütterte die Caamas-Dokument-Krise die Neue Republik. Auslöser dieses Koflikts war das Caamas-Dokument, welches in diesem Jahr von dem Devaronianer Lak Jit auf Wayland gefunden worden war. Da sich Leia Organa Solo zu diesem Zeitpunkt ebenfalls auf dem Planeten aufhielt, verhandelte sie mit Jit über den Ankauf der Dokumente. Jedoch betrog Jit sie und warf eine Rauchgranate auf ihre in der Nähe spielenden Kinder, die jedoch unverletzt blieben. Daraufhin wurde Jacen gemeinsam mit Jaina und Anakin auf einen Urlaub nach Kashyyyk geschickt, damit sich seine Eltern mit der Lösung der Krise befassen konnten, ohne um ihre Kinder in Sorge sein zu müssen.[28] Als die Krise beendet war, waren sie mit ihren Eltern, General Bel Iblis, Talon Karrde, Zakarisz Ghent und Staatschef Gavrisom auf der Schimäre anwesend, auf der ein Friedensvertrag zwischen dem Restimperium und der Neuen Republik unterzeichnet wurde.[29]

Ausbildung zum JediBearbeiten

Der TIE-JägerBearbeiten

Jacen und Jaina auf der Akademie

Während Jacen und Jaina in ihrer Kindheit und frühen Jugend von Privatlehrern unterrichtet wurden und dabei für ihr späteres Leben Wichtiges lernten, beschlossen ihre Eltern zum vierzehnten Geburtstag der Zwillinge, sie der Obhut ihres Onkels Luke Skywalker zu überantworten und das Jedi-Praxeum auf Yavin IV besuchen zu lassen, um sie zu Jedi-Rittern auszubilden. Während sich Jacen für die Fauna des Waldmondes interessierte und ein seiner Zelle im Yavin-Tempel eine kleine Menagerie von Haustieren aufzog, begeisterte sich seine Schwester Jaina für die Technik und sammelte Ersatzteile in ihrem Zimmer. Gleichzeitig unterstützte sie Jacen, indem sie zum Beispiel Käfige für seine Tiere baute. Sie freundeten sich bereits in ihrer frühen Zeit in Skywalkers Praxeum mit der Dathomiri Tenel Ka an. Da sie stets ernst war und kaum Sinn für Humor besaß, setzte Jacen alles daran, das Mädchen zum Lachen zu bringen. Mit dem Frachter-Piloten Peckhum, der mit seinem Schiff, der Lightning Rod, die Akademie mit Gütern versorgte, schlossen sie ebenfalls Freundschaft. Kurz nach seiner Ankunft im Praxeum ereignete sich ein Zwischenfall mit einem von Jacens Haustieren, einer Kristallschlange, die aus ihrem Käfig entkommen war und sich in der Kleidung des Mitschülers Raynar Thul eingenistet hatte. Nachdem sie die Akademie bereits einen Monat besucht hatten, brachten ihr Vater Han und sein Freund Chewbacca einen neuen Schüler für die Akademie mit, Lowbacca, den Neffen des Wookiee. Mit dem noch jungen Wookiee und dessen Droiden MTD, der als Übersetzer fungierte, schlossen sie ebenfalls rasch Freundschaft. Bevor Chewbacca und Han zur Gemmentaucher-Station im Orbit von Yavin flogen, schenkte Chewbacca seinem Neffen einen T-23 Lufthüpfer, den er selbst zusammenbauen musste, während Jacen Futter für seine Tiere erhielt. Nachdem Jaina und Lowbacca den Lufthüpfer zusammengebaut hatten, machte Lowbacca einen Probeflug und entdeckte dabei einen havarierten TIE-Jäger im Urwald Yavins. Die vier Jedi-Schüler besuchten gemeinsam den Sternenjäger und Jaina beschloss, ihn mit ihren Freunden zu reparieren. In den nächsten Tagen nutzten sie ihre gesamte Freizeit, um den TIE wieder in Funktion zu bringen. Während Jaina und Lowbacca sich mit der Technik auseinandersetzten, sollte Jacen nach Trümmerstücken suchen, tatsächlich durchforstete er den Dschungel jedoch nach neuen Tieren für seine Menagerie. Dabei fand Jacen im Gebüsch ein imperiales Rangabzeichen. Da die jungen Jedi bezweifelten, dass der Pilot des Jägers, der während der Schlacht von Yavin im Dschungel abgestürzt war, überlebt hatte, arbeiteten sie weiter, bis Jacen einen ausgetreten Pfad fand. Er folgte diesem Pfad und fand eine Höhle, die sich als die Wohnstatt des TIE-Piloten entpuppte, der die über zwanzig Jahre, die seit der Schlacht vergangen waren, im Urwald überlebt hatte.Während Lowbacca und Tenel Ka entkommen konnten und versuchten, zurück zum Jedi-Praxeum zu gelangen und dort Hilfe zu holen, wurden Jacen und Jaina vom Piloten Qorl gefangen. Sie versuchten, ihn mit der Macht zu beeinflussen, was sich jedoch als zwecklos erwies, da die jahrelange imperiale Propaganda ihn immun gegenüber Einflüsterungen gemacht hatte. Qorl fesselte die Jedi und teilte ihnen seine Erwartung an sie mit, den TIE-Jäger bis zum Ende des Folgetages vollständig repariert zu haben, um von Yavin IV fliehen und sich dem Imperium wieder anschließen zu können. Trotz der Versuche Jacens und Jainas, ihn davon zu überzeugen, dass das Imperium nur noch als ein Schatten seines früheren Selbst existierte, bestand Qorl auf seiner Forderung, sodass die jungen Zwillinge Tags darauf die Reparaturen fortsetzten. Nach vollendeter Reparatur ließ Qorl Jacen und Jaina im Urwald zurück. Ihr Vater Han konnte den Piloten mit dem Millennium Falken daran hindern, die Akademie anzugreifen und von Yavin vertreiben. Kurze Zeit darauf fand er seine Kinder im Dschungel und brachte sie zur Akademie zurück.[10]

Die SchattenakademieBearbeiten

Jacen und Jaina mit ihren Mitschülern am Jedi-Praxeum

Kurze Zeit nach den Ereignissen um Qorls havarierten TIE-Jäger lud Lando Calrissian Jaina, Jacen, Lowbacca und Tenel Ka auf die Gemmentaucher-Station, eine Edelsteinmine in der Atmosphäre des Gasriesen Yavin, ein. Während die Zwillinge und der Wookiee die Einladung wahrnahmen, blieb Tenel Ka im Jedi-Praxeum zurück. Bei der Reise zu der Atmosphärenstation nutzten sie die Fast Hand, die dank einer Quantenpanzerung in die Tiefen des Gasriesen vordringen konnte, ohne durch den hohen vorherrschenden Druck in Mitleidenschaft gezogen zu werden. Während Jacens Schwester bei dem Versuch scheiterte, eine wertvolle Corusca-Gemme zu finden, gelang es Jacen, einen der seltenen Edelsteine zu fassen zu bekommen. Diese Gemme wollte er seiner Mutter zum Geburtstag schenken.Bei der Rückkehr der Jedi fiel eine imperiale Flotte aus dem Hyperraum und griff die Station an. Mit einer aus Gemmen bestehenden Vorrichtung fraß sich ein Schiff sich durch die Hülle der Station. Durch das Loch kamen die Nachtschwester Tamith Kai und mehrere Dutzend Sturmtruppler, die sofort einen Kampf mit den Bewohnern der Station begannen. Lando brachte die Jedi zu seinen Privatgemächern, um sie in Sicherheit zu bringen. Als die Sturmtruppler in diesen Bereich vordrangen, betäubten sie zunächst Calrissian und anschließend die übrigen. Während Tenel Ka und Luke sich auf die Suche nach den Zwillingen und dem Wookiee begaben, wurden die Entführten von Tamith Kai und Qorl, der sich dem Imperium wieder angeschlossen hatte, zur Schattenakademie von Skywalkers abtrünnigem Schüler Brakiss gebracht. Bei einer privaten Unterrichtsstunde mit Brakiss erhielt Jacen ein Lichtschwert, obwohl er gemäß seines Meisters Skywalker noch nicht dazu bereit war. Bei einer Übungsstunde bewies Jacen dennoch, dass er den Umgang mit dem Schwert bereits beherrschte und es ihm lediglich an Übung mangelte. Auch Jaina erhielt ein Lichtschwert, sodass Brakiss ohne das Wissen beider ein Übungsduell veranstalten ließ. Beide erhielten mittels Holotechnologie jeweils das Aussehen ihres Großvaters Darth Vader. Obwohl es sich um ein Duell mit scharfen Waffen handelte, blieben beide dank ihrer ebenbürtigen Kampfweise unverletzt. Kurz darauf stellten Brakiss und Tamith Kai den Zwillingen eine weitere Aufgabe: Jacen und Jaina wurden die Augen verbunden und erhielten Lichtschwerter, während Lowbacca in einen anderen Raum gebracht wurde, in dem er Laser bedienen sollte. Die Aufgabe sah vor, dass Jacen und Jaina mit ihren Waffen drei verschiedene Arten von Wurfgeschossen mit steigender Schwierigkeit abwehren sollten. Zunächst sollten sie mit Kugeln, anschließend mit spitzen Steinen und zuletzt mit Messern beschossen werden. Lowbacca sollte gleichzeitig mit der Laserkanone genügend Geschosse von den Zwillingen abwehren. Als die Aufgabe begann, wurden Jaina und Jacen eins mit der Macht und konnten einige der Geschosse abwehren, die Lowbacca nicht traf. Nachdem Lowbacca das System sabotiert und ausgeschaltet hatte, hatten sie dennoch schwere Verletzungen.Daher beschlossen sie, schnellstmöglich zu fliehen. Es gelang Jacen mithilfe seiner scharfkantigen Corusca-Gemme, die er in seinem Stiefel vor den Imperialen verborgen hatte, das Schott zu seinem Quartier aufzuschneiden. Nachdem er auch die übrigen Jedi befreit hatte, gelang ihnen mit Skywalker und Tenel Ka, die unterdessen mit dem imperialen Schiff Shadow Chaser die Schattenakademie erreicht hatten, die Flucht. Ein entscheidender Faktor, der zum Erfolg ihres Entkommens beitrug, war die Hilfe des Piloten Qorl, der sich für die Reparatur seines TIE-Jägers durch die Zwillinge revanchierte.[11]

Die VerlorenenBearbeiten

Nach den Ereignissen in der Schattenakademie reisten Jacen, Jaina, Lowbacca und Tenel Ka für einen Urlaub nach Coruscant, wo sie Zekk begegneten, einem alten Freund von Jacen und Jaina. Bei einem Besuch in Coruscants unteren Ebenen suchten sie nach dem Ei eines Falkenflüglers, das Zekk für einen hohen Preis verkaufen wollte. Tatsächlich fanden sie ein Falkenflügler-Nest, in dem sich einige der begehrten Eier befanden. Als Jacen sich eines der Eier aus dem Nest nehmen wollte, kehrte die Falkenflügler-Mutter von einem Raubzug zurück. Allerdings gelang es Jacen, sie zu beruhigen sie davon zu überzeugen, dass die Jugendlichen nur das beste für das Küken wollten, sodass sie sie unbehelligt gehen ließ. Kurz darauf begegneten sie den Verlorenen , einer Straßengang, die Zekk seit längerer Zeit rekrutieren wollte. Dank der Falken-Mutter, die die Gang ablenkte, gelang der Gruppe mit die Flucht. Bei Zekks Wohnung angekommen, die er sich mit Peckhum teilte, beschlossen sie, dem Frachterkapitän, der bald in einem Sonnenspiegel arbeiten würde, eine Multitaskingeinheit zu besorgen. Zudem luden die Zwillinge Zekk ein, zu einem Empfang im Palast zu kommen. Da Zekk sich dabei blamierte, verschwand er nach dem Empfang und wurde von der Machthexe Tamith Kai gefangen genommen. Am nächsten Morgen wollten die Jedi mit Zekk eine Multitaskingeinheit suchen, jedoch konnten sie ihn nicht mehr finden. Nachdem er nach zwei Tagen noch immer nicht wieder aufgetaucht war, baten sie die Leia, die Mutter der Zwillinge, als Staatschefin eine Suchaktion zu veranlassen. Jedoch beruhigte Leia die Zwillinge. Einige Tage später ereignete sich ein Shuttleunglück, bei dem die Moon Dash gegen ein größeres, nicht kartographiertes Hindernis in Coruscants Orbit geflogen war. Jaina und Lowbacca boten sich an, eine Karte zu erstellen, um weitere Unfälle zu vermeiden. Währenddessen begaben sich Jacen und Tenel Ka auf die Suche nach ihrem Freund Zeck. Sie fanden ihn im Territorium der Verlorenen, wo er mit den Nachthexen Tamith Kai und Garowyn sowie dem Dunklen Jedi Vilas die Verlorenen für das Zweite Imperium rekrutierte. Er hatte sich aus Frust über sein Dasein am Rande der Gesellschaft dem Imperium angeschlossen. Während die Jedi betäubt wurden, konnten Zekk und die übrigen Rekruten der Schattenakademie fliehen. Währenddessen konnten Jaina und Lowbacca die getarnte Schattenakademie im Orbit Coruscants ausmachen, jedoch sprang die Station in den Hyperraum, bevor die Heimatflotte sie erreichen konnte. Anschließend kehrten die vier Jedi enttäuscht und traurig über Zekks Verlust nach Yavin IV zurück, um sich dort auf einen Kampf gegen das Zweite Imperium vorzubereiten.[30]

Das LichtschwertBearbeiten

Jacen mit seinem Lichtschwert

Aufgrund der Bedrohung durch die Schattenakademie erlaubte Luke Jacen und seinen Mitschülern, ein eigenes Lichtschwert zu bauen. Jaina stellte ihren Freunden die nötigen Materialien zur Verfügung. Als Bündelungskristall nutzte Jacen seine Corusca-Gemme, die eine grüne Klinge erzeugte. Kurze Zeit nachdem sie ihre Lichtschwerter fertig gestellt hatten, sollten die Jedi-Schüler lernen, mit ihnen zu kämpfen. Während sie anfangs noch Remote-Droiden benutzten, duellierten sie sich später untereinander. Nachdem Jaina Lowbacca besiegt hatte, duellierten sich Jacen und Tenel Ka. Da Tenel Ka ein mangelhaftes Lichtschwert gebaut hatte, trennte ihr Jacen im Duell den Arm ab, da ihre Waffe eine Fehlfunktion hatte und später in ihrer abgetrennten Hand explodierte. Tenel Ka wurde anschließend nach Hapes gebracht, wo sie sich erholen sollte. Da Jacen aufgrund seiner Beteiligung am Unfall starke Schuldgefühle verspürte, brachte Meister Skywalker ihn und seine Freunde nach Hapes. Dies verwunderte die Jedi-Schüler, da Tenel Ka Dathomir als ihre eigentliche Heimat angegeben hatte. Sie wurden im Brunnenpalast empfangen und sollten ursprünglich an einem Abendessen im Festsaal des Palastes teilnehmen. Allerdings wollte Tenel Ka allein mit ihren Freunden speisen, sodass das Essen in einen kleineren Raum verlegt wurde. Währenddessen detonierte eine Bombe im Festsaal, sodass Tenel Kas Großmutter Ta'a Chume alle in den Palast Riffheim brachte und Ermittlungen zu dem Anschlag einleitete. Mit der Hilfe ihrer Freunde konnte Tenel Ka den Verlust ihres Arms psychisch überwinden. Die Botschafterin Yfra organisierte einen Bootausflug, bei dem die Jedi eine Rundfahrt machen sollten. Das vom Autopiloten gesteuerte Boot hielt jedoch auf eine ungewöhnliche Wasserfläche zu und wurde von Tentakeln angegriffen, die Jacen und Tenel Ka abwehren konnten. Um den Seewesen zu entkommen, stellten Jaina und Lowbacca den Autopiloten ab. Sie stellten fest, dass der Autopilot darauf programmiert war, sie in diese Gegend zu bringen, jedoch war kein Rückweg eingespeichert. Es gelang ihnen jedoch die Rückfahrt nach Riffheim. Am selben Abend wurden die Jedi Bartokks angegriffen werden. Während die Jedi sich gegen die Angreifer wehrten, wurde Ta’a Chumes Leibwache getötet. Es gelang ihnen, sich in Ta’a Chumes Zimmer retten und anschließend aus dem Fenster abzuseilen, um mit einem Boot zu fliehen. Um die Bartokks abzulenken, fuhren die Jedi-Schüler mit Ta’a Chume in das Gebiet, in dem sie kurz zuvor von Seewesen angegriffen worden waren. Um sie zu provozieren, feuerten sie mit einem Handblaster ins Wasser. Tatsächlich griffen die Seebewohner die Bartokks an und zerstörten deren Boot. Nach einer fünfstündigen Fahrt erreichten Ta’a Chume und die Jedi den Brunnenpalast und deckten ein Komplott der Botschafterin Yfra auf, die bereits mit Trauerveranstaltungen aufgrund des mutmaßlichen Todes von Tenel Ka und Ta’a Chume begonnen hatte. Nach einigen Wochen auf Hapes kehrte Jacen mit seinen Freunden nach Yavin IV zurück.[15]

Angriff auf KashyyykBearbeiten

Da Lowbacca sich um seine Schwester Sirrakuk sorgte, die bald die Reifeprüfung der Wookiees ablegen sollte, und er befürchtete, sie würde ihm nacheifern und eine ebenso gefährliche Probe meistern wollen, wollte er zu seiner Heimatwelt Kashyyyk reisen. Sowohl Lowbaccas Onkel Chewbacca als auch Jacens Vater Han kamen daher nach Yavin IV. Währenddie jungen Jedi mit der Shadow Chaser nach Kashyyyk reisten, flogen Meister Skywalker und Solo mit dem Millennium Falken, um unterwegs einen Regierungsauftrag zu erfüllen. Während die Shadow Chaser durch den Hyperraum nach Kashyyyk flog, entdeckte Jacen bei den Ionenschilden ein Nest, dessen Materialien aus Teilen des Schildgenerators bestanden. Während eines Ionensturms fiel der Navigationscomputer aus, sodass die Gruppe den Kurs nach Kashyyyk manuell berechnen musste. Auf Kashyyyk begannen sie mit der Reparatur und lernten Lowbaccas Familie kennen. Während ihres Aufenthalts auf Kashyyyk besichtigten sie zahlreiche Fabriken des Planeten, die eine Art von Wahrzeichen darstellten. Nach einigen Tagen erfolgte ein Angriff des Zweiten Imperiums auf Kashyyyk, der mit der Absicht durchgeführt wurde, Computerteile zu erobern. Zekk, der unterdessen zu einem Dunklen Jedi ausgebildet worden war, führte gemeinsam mit Tamith Kai und Vonnda Ra einen Angriff imperialer Truppen auf die Computerfabrik, die Jacen und seine Freunde zu diesem Zeitpunkt besuchten. Allerdings unterlief dem automatischen Verteidigungssystem der Fabrik eine Fehlfunktion. Die jungen Jedi besetzten daher die Verteidigungseinrichtungen des Gebäudes. Jacen vernichtete einen TIE-Bomber, bevor dieser die Fabrik bombardieren konnte. Überdies zerstörte er zahlreiche weitere TIE-Jäger. Da Lowbacca herausgefunden hatte, von welchem Punkt der Fabrik aus die Fehlfunktion ausgelöst worden war, begaben sich Jacen und seine Freunde dorthin. Jedoch erwarteten Zekk und Vonnda Ra sie dort bereits und verwickelten sie in Kämpfe. Da die Dunklen Jedi Verstärkung durch Sturmtruppen erhielten, beschloss Jacen, in den Urwald Kashyyyks zu fliehen. Sie hofften, den Imperialen dank der Ortskenntnis der zwei Wookiees Sirrakuk und Lowbacca und der hereinbrechenden Dunkelheit zu entkommen. Jedoch mussten Tenel Ka und Jacen ihre Lichtschwerter nutzen, um sich gegen einige Raubtiere des Planeten zu verteidigen und gaben so ihre Position an die Späher des Imperiums preis. Sie wurden umzingelt und mussten sich ergeben. Jacen konnte die imperialen Soldaten allerdings mithilfe eines Tieres ablenken, sodass die Jedi wieder fliehen konnten. Allerdings wurden sie kurz darauf abermals gefasst und mussten nun gegen die Sturmtruppen unter Vonnda Ras Führung kämpfen. Dabei stürzte Lowbaccas Schwester Sirrakuk zusammen mit Vonnda Ra in eine Syrenpflanze, konnte aber von ihrem Bruder und Jacen gerettet werden, wobei sie eine der wertvollen Syrenfasern zu fassen bekam und so ihre Initiationsprüfung bestand. Nachdem sie die Sturmtruppen besiegt hatten, kehrten sie an die Oberfläche zurück und fanden Jaina, die währenddessen auf Zekk getroffen war. Sie hatte von ihm von einem bevorstehenden Angriff der Schattenakademie auf das Jedi-Praxeum auf Yavin IV erfahren, sodass die Jedi-Schüler umgehend die Heimreise antraten, um Skywalker beim Kampf gegen die Dunklen Jedi des Zweiten Imperiums zu unterstützen.[31]

Angriff auf Yavin IVBearbeiten

Nach ihrer Rückkehr nach Yavin IV informierten die Jedi-Schüler ihren Meister über den bevorstehenden Großangriff des Zweiten Imperiums. Sie begannen mit den Vorbereitungen, wobei sie auf einen kurz zuvor aufgebauten Schildgenerator zurückgreifen konnten. Während Jacens Schwester versuchte, eine Nachricht an ihre Mutter Leia abzusetzen und die Staatschefin um eine Hilfsflotte für das Jedi-Praxeum zu bitten, erschien die Schattenakademie über dem Mond und blockierte alle ausgehenden Signale. Da es einem imperialen Saboteur gelungen war, den Schildgenerator zu beschädigen, beschloss Skywalker, seine Schüler zu evakuieren und schickte alle Insassen des Tempels in den Urwald von Yavin. Bevor er in den Wald aufbrach, befreite Jacen seine Tiere aus den Käfigen, um sie vor einem möglichen Bombardement zu schützen. Skywalker teilte seinen Schülern mit, dass ihre Überlebenschancen im Urwald größer seien. Jedoch flog Jacen mit Peckhum in dessen Frachter Lightning Rod in den Orbit Yavins. Außerhalb der Reichweite der Frequenzstörer des Zweiten Imperiums gelang es ihnen, einen Hilferuf an die Flotte der Neuen Republik abzusetzen. Allerdings griffen TIE-Jäger das Schiff an, während Peckhum und Jacen versuchten, den Planeten wieder zu erreichen. Dank des TIE-Jäger Piloten Qorl, der seinen Staffelführer Norys, den ehemaligen Anführer der Verlorenen, wegen Befehlsverweigerung abschoss, bevor dieser der Lightning Rod den entscheidenden Treffer zufügen konnte, gelangten sie in die Atmosphäre. Dabei brach sich der Frachterpilot den Arm, sodass Jacen das Schiff landen musste. Es gelang ihm, eine Notlandung nahe des Tempels anzusetzen. Währenddessen hatte die Neue Republik die Schlacht für sich entschieden. Skywalkers und Jainas Siege gegen Brakiss und Zekk entschieden die Landschlacht, während das Eintreffen von Admiral Ackbars Verstärkungen einen Sieg in der Raumschlacht und die Zerstörung der Schattenakademie bedeutete. Allerdings wurde auch der große Tempel durch eine Bombe eines imperialen Saboteurs schwer beschädigt. Nach dem Ende der Schlacht wurden die Schüler zu Calrissians Gemmentaucher-Station gebracht, um ihre Verletzungen in dessen Bacta-Tanks auszukurieren.[32]

Nach der Schlacht wurde der große Tempel wiederaufgebaut und Tenel Ka erhielt von ihren Eltern ein Geschenk – die Rock Dragon, mit der Jacen, Jaina, Tenel Ka und Lowbacca eine Exkursion ins Alderaan-System unternahmen, um Leia ein Bruchstück von ihrem Heimatplaneten zu schenken. Nach einer Konfrontation mit Boba Fett feierten sie schließlich den Geburtstag ihrer Mutter auf Yavin IV.[33]

Die Allianz der VergessenenBearbeiten

Wieder auf Yavin IV unternahm Jacen mit Jaina, Tenel Ka und Raynar einen Campingausflug im Dschungel des Planeten, allerdings war die Stimmung der Freunde wegen Lowbaccas Fehlen angeschlagen. Nach einem Angriff eines Rakhmars, der Raynar am Bein verletzte, wurden die Freunde von Lusa von dem Eintreffen Tenel Kas Großmutter Ta’a Chume in Kenntnis gesetzt. So kehrten sie zur Akademie zurück, wo Jacen und Tenel Ka von Ta’a Chume Informationen über die Allianz der Vergessenen erhielten. Nun wollten Jacen und die anderen nach Ryloth reisen, um ihren Freund Lowbacca aus dem Hauptsitz der Allianz der Vergessenen zu holen, zumal sie es als ihre Pflicht ansahen, ihrem Freund zu helfen. Mit der Rock Dragon reisten Jacen und die anderen nach Ryloth und im Verborgenen agierend, konnten die jungen Jedi Lowbacca ausfindig machen. Trotzdem konnten sie keinen Kontakt zu ihm aufbauen, sondern wurden von Nolaa Tarkonas Adjutant-Berater Hovrak und seinen Soldaten entdeckt. Bei der Konfrontation und der folgenden Begegnung mit Nolaa Tarkona wurde ihnen von Lowbaccas Freundin Raabakyysh die Unterstützung verweigert, sodass die Jedi schließlich in den Ryll-Minen zur Zwangsarbeit gezwungen wurden.[34]

Unter schlechten Bedingungen arbeiteten Jacen, Jaina, Tenel Ka und Raynar, bis Lowbacca als angebliches Allianzmitglied zu ihrer Rettung erschien. Dennoch konnten die Freunde nur kurz zusammen bleiben, da Lowbacca noch seine Schwester Sirrakuk holen wollte und sie von daher einen Treffpunkt in den Bergen Ryloths ausmachten. Als Menschen mussten sich die jungen Jedi kurz darauf den Waffen der rassistischen Allianzmitglieder stellen, weshalb es nach dem Einsatz eines Thermodetonators zur Trennung der Gruppe kam. Während sich Jaina und Raynar daraufhin durch die Wüste Ryloths schlagen mussten, mussten sich Jacen und Tenel Ka in die kalte Seite des Planeten begeben. Dabei begegneten die beiden dem Twi’lek Kur und schließlich konnten sie mit Lowbacca und Sirrakuk mit der Rock Dragon in Sicherheit gebracht werden. Jaina und Raynar waren ebenfalls in Sicherheit und anschließend begaben sie sich alle nach Coruscant, wo Jacen und Jaina neben der Erleichterung ihrer Eltern auch deren Tadel erwartete. Leia wollte nun sämtliche Reserven der Neuen Republik gegen die Allianz der Vergessenen einsetzen.[34]

Jacen und Jaina im Lager

Infolge dessen erholten sich Jacen und die anderen nach den Strapazen von Ryloth in Bacta-Tanks, wobei ihre Familie und Freunde öfters nach ihnen sahen. Sobald sie genügend regeneriert waren, konnten die Zwillinge einer seltenen Feier im Kreise ihrer Familie beiwohnen, um anschließend vor dem Senat der Neuen Republik zu treten. Die jungen Jedi mussten nach ihren Erlebnissen mit der Allianz der Vergessenen unzählige Fragen über sich ergehen lassen und so blieb ihnen auch einige Kritik von Senator J'mesk Iman nicht erspart. Die Taten der Jedi hätten seiner Ansicht nach als aggressiver Akt gewertet werden können, nachdem sie ohne jegliche Befugnisse nach Ryloth geflogen und in das Hauptquartier der Allianz eingedrungen waren. Wenig später hatte Raynars Vater Bornan Thul ausfindig gemacht werden können und nun lag es daran, ein geheimes imperiales Lager mit tödlichen Seuchenerregern unschädlich zu machen.[35]

Mit den Kursdaten von Bornan begaben sich die Jedi zu dem Lager, das sie mit Sprengstoff versahen und bald auch von Mitgliedern der Allianz der Vergessenen heimgesucht wurde. Die Allianzmitglieder eröffneten das Feuer auf Jacen, Jaina und Tenel Ka, sodass sich diese zur Flucht auf die Rock Dragon begaben und kurz von dem Lager verschwanden. Nun detonierte bereits ein Teil ihres Sprengstoffs und von Seiten der Neuen Republik erschien Unterstützung bei dem imperialen Lager, weshalb die Jedi noch die restlichen Sprengsätze am Lager anbringen konnten. So konnten schließlich der Sieg über die Allianz der Vergessenen errungen werden und auf Coruscant erwartete Jacen und die anderen großer Trubel.[35]

Bürgerkrieg auf AnobisBearbeiten

Nachdem die Gefahr durch die Allianz der Vergessenen gebannt war, reiste Jacen mit Jaina, Anakin und ihrem Vater nach Ord Mantell. Dort sollte bald das Blockade Runners Derby stattfinden, wobei Han den offiziellen Repräsentanten darstellte und mit seinen Kindern als erstes die Strecke abflog. Dabei wurden die Solos von einigen Raumminen überrascht, jedoch erlitten sie keinerlei Schaden und die Minen konnten vor dem Derby noch entfernt werden. Bei dem Derby wurden Jacen und Jaina von der Teilnahme und dem Sieg ihrer Freunde in der Rock Dragon überrascht, woraufhin es zwischen ihnen zu einem freudigen Wiedersehen kam. Dieses Wiedersehen wurde aber mit dem Eintreffen mehrerer Kreaturen beendet, die versuchten die Raumminen des Derbys zu stehlen. Jacen und seine Freunde stellten sich den Kreaturen und erhielten ungeahnte Unterstützung einer jungen Frau mit Lichtschwert. Die Frau, Anja Gallandro, ging wesentlich skrupelloser mit den Dieben um als Jacen und die anderen und auch nachdem die Gefahr gebannt war, sorgte sie noch für einige Aufregung. Anja machte nämlich Han Solo für den Tod ihres Vaters Gallandro verantwortlich, jedoch war dieser selbst für seinen Untergang verantwortlich gewesen, wie Han Jacen, Anakin und Jaina später erklärte.[36]

Angesichts des Zorns, den Anja auf Han hegte, reisten die Solos und ihre Freunde mit der jungen Frau zu ihrer Heimatwelt Anobis. Bereits seit Jahren herrschte auf dem Planeten ein Bürgerkrieg zwischen den Farmern und Bergarbeiten, die gegensätzliche Ansichten über das Imperium hegten. Jacen und die anderen wurden schon kurz nach ihrer Ankunft auf Anobis in die Realität des Bürgerkriegs gezogen, als die Farmer von unzähligen Knaars angegriffen wurden. In der Hoffnung auf Sicherheit und der Möglichkeit nach Verhandlungen führten Jacen, Jaina, Tenel Ka, Lowbacca und Anja die Farmer zu den Minenarbeiten. Zunächst wurden sie zwar von dem Anführer der Minenarbeiter, Elis, gefangen genommen, allerdings kam es letztendlich doch zu einem Friedensabkommen, nachdem Elis Bruder Protas durch Sprengstoff von Anja ums Leben gekommen war. Zusammen mit Protas hatte Anja versucht mit Sprengstoff die Häuser der Farmer zu zerstören, nur war Protas dabei versehentlich umgekommen. Als der Frieden hergestellt war, half Jacen dabei die restlichen Minen auf dem Planeten unschädlich zu machen. Anschließend luden Zekk und Jacen, der sich zu der jungen Frau hingezogen fühlte, Anja ein, sie zur Jedi-Akademie zu begleiten, wo sie eine richtige Machtausbildung erhalten konnte. Anja gab sich damit einverstanden und so reisten Jacen und die anderen mit ihr zurück nach Yavin IV.[36]

Abschluss an der AkademieBearbeiten

Im Alter von sechzehn Jahren wurde Jacen gemeinsam mit seinem Bruder und seiner Schwester sowie seinen Mitschülern Zekk, Tenel Ka und Lowbacca zum Jedi ernannt. Hierzu wurde ihnen zu Ehren auf Yavin IV im Großen Tempel eine Zeremonie abgehalten, woraufhin sich die jungen Jedi neuen Aufgaben zuwenden sollten. Mittlerweile hatten sich Jacen und sein Bruder Anakin entschieden, die neuen Schüler ihres Onkels Luke zu werden und mit ihm auf Reisen zu gehen. Über die Entscheidung der beiden Solo-Söhne war allen voran Zekk sichtlich überrascht. Bevor sie ihren Onkel begleiten sollten, begaben sich Jacen und Anakin jedoch mit ihrer Familie vorab noch zu einem Urlaub nach Mon Calamari.[37]

Yuuzhan-Vong-KriegBearbeiten

Beginn der InvasionBearbeiten

Jaina, Jacen und Anakin zusammen im Asteroidenfeld

Im Jahr 25 NSY vertiefte sich Jacen des Öfteren in seine Gedanken und dachte viel über die Bedeutung der Macht nach. So war er zu einem dagegen, dass sein Onkel einen neuen Hohen Rat der Jedi gründen wollte und auch über einige der bisherigen Ausbildungsmethoden der Jedi hegte er Zweifel. Außerdem stritt er sich immer wieder mit seinem kleinen Bruder Anakin über die richtige Anwendung der Macht, was schließlich in einem kleinen Übungskampf zwischen den beiden ausartete, den Jacen für sich gewinnen konnte. Nachdem seine Mutter und Schwester von einer diplomatischen Mission heimkehrten, unternahm Jacen gemeinsam mit dem Rest seiner Familie einen Ausflug zu Lando Calrissian auf seinen Planeten Dubrillion. Dort angekommen, wurde den dreien Solo-Kinder gestattet an Landos Asteroidenrennen teilzunehmen, wobei Jacen unter seinen beiden Geschwistern den letzten Platz belegte. Er behauptete darauf, dass Jaina ihre Mitte gefunden hätte, jedoch gab Anakin zu verstehen, dass es ihr nur durch viel Training möglich gewesen war, die beste Zeit zu erreichen. Die beiden verblieben erneut in ihren unterschiedlichen Meinungen.[38]

Wenig später wurde die Solo-Familie von Chewbaccas Tod auf Sernpidal schockiert und nun sahen sie sich einem neuen Feind gegenüber, den noch weit unbekannten Yuuzhan Vong. Die Invasoren starteten kurze Zeit danach auch einen Angriff auf Dubrillion, bei dem Jacen und seine Geschwister in TIE-Jägern direkt auf der Oberfläche des Planeten kämpften. Allerdings begaben sie sich gegen den Willen ihrer Eltern in den offenen Raum zur richtigen Schlacht und führten dort ihren Kampf fort. Sie flogen erneut in das Asteroidenfeld und verbanden sich in der Macht, womit sie ihre Feinde besiegen konnten, doch vollzog Anakin einen blinden Sprung und obwohl Jacen und Jaina klar war, dass ihm nichts geschehen war, so machten sie sich dennoch Sorgen um ihn. Zurück auf Dubrillion wurden die beiden als Helden gefeiert, während ihre Eltern Anakin auflasen und ebenfalls zurückkehrten.[38]

Jacen und Jaina begaben sich bald einem Hilferuf durch die Macht folgend in der Glückauf nach Helska 4, dem Ort an dem die Yuuzhan Vong zuerst aufgetaucht waren. Während Jaina im Orbit verweilte, drang Jacen mit einem Eisbohrer und kaum bekleidet in den Planeten ein, wo er nach einiger Zeit auf die Wissenschaftlerin Danni Quee sowie den Jedi Miko Reglia stieß. Nachdem sich Reglia für die beiden geopfert hatte, gelang ihnen die Flucht von den Vong, worauf Jacen mit der mitgenommenen Danni zu Jaina auf die Glückauf verschwand und das System in einem Hyperraumsprung wieder verließ. Der Kampf war allerdings noch immer nicht zu Ende, denn nun setzten sie selbst zu einem Angriff an, der den Kriegskoordinator der Vong unschädlich machen sollte. Dies geschah schließlich, als sie ihn schockgefroren.[38]

Die Yuuzhan Vong griffen bald nach der Zerstörung von Sernpidal den Planeten Artorias an und nach dessen Evakuierung brachte Luke den machtsensitiven Prinzen Finn Galfridian zur Akademie auf Yavin IV. Als Finn nun seine Ausbildung begann, machte er Bekanntschaft mit Jacen, Jaina, Anakin und Lowbacca, die ihn aufgrund Lukes harten Trainings ein wenig trösteten. Mit Finn stießen Jacen und die anderen auf einen Tukata, der wie weitere von den Sith vor langer Zeit auf den Planeten gebracht worden war, um ihre Grabmäler zu bewachen. Wegen ihres Trainings reagierten Jacen und die anderen Jedi bei dieser Begegnung ohne Panik, im Gegensatz zu Finn, der nicht recht zu handeln wusste. Mit Finn, Jaina, Anakin, Lowbacca und Leia brach Jacen bald auf, um einen Schmuggler zu suchen. Daher bereisten sie Nar Shaddaa, wo Leia sich mit jemandem treffen wollte und die anderen sich umsehen konnten. Der Kriminelle Dahal stahl bei einer Begegnung Jacens Geld, weshalb er mit Lowbacca Gitons Bar aufsuchte, um den Kriminellen zu stellen. Die anderen beobachteten das Treffen mit Hilfe von Finns Droiden Prowl, den Finn später auch genutzte, um den gesuchten Schmuggler zu finden. Während Finn nun auf der Suche war, wurde Jacen mit seinen Geschwistern von ihrer Mutter darüber aufgeklärt, dass sich ihr Vater auf Nar Shaddaa befunden, eine Begegnung mit seinen Kindern jedoch abgelehnt hatte. Als Finn zurückkehrte brachen Jacen und die anderen zu Dahal und dem gesuchten Schmuggler, dem Vratix Spraug, auf, der ihnen ein Holocron überließ. Das Holocron beinhaltete die Gestalt eines als Menschen verkleideten Yuuzhan Vong, welchen Finn als einen alten Freund von seiner Heimatwelt erkannte, Dulac.[39] Zurück auf Yavin IV hegte Finn entschieden die Absicht nach Artorias zurückzukehren, um seinen Vater Caled vor Dulac zu warnen. Luke versuchte Finn entschieden zu besinnen, zunächst seine Ausbildung zu beenden, jedoch wollte Finn dem nicht nachkommen. Daher versuchte er nachts unbemerkt von Yavin IV aufzubrechen, was Jacen und Jaina allerdings auffiel. Die beiden hatten den Entschluss gefasst, ihn zu begleiten, und letztendlich ließ Luke sie mit Finn ziehen, da er eine Überlebenschance für Finn einzig mit der Begleitung von Jacen und Jaina gegeben sah.[40]

Belkadan und IthorBearbeiten

Jacen noch zu Beginn der Invasion

Nach einer Jedi-Versammlung auf Yavin begleitete Jacen seinen Onkel Luke zu dem Planeten Belkadan, der bereits von den Yuuzhan Vong heimgesucht worden war, um herauszufinden, was der Agent, welcher sich bei der ExGal-4 eingeschleust hatte, dort anzurichten versucht hatte. Wenig begeistert von der Mission, da er ursprünglich vorhatte, sich zurückzuziehen und Antworten auf seine Fragen zu suchen, reiste Jacen mit Luke nach Belkadan, wo die beiden auf Farmen für Villips und Korallenskipper der Yuuzhan Vong stießen, die von Sklaven unter grausamen Bedingungen betrieben wurden. Da sie auf dem Planeten waren, um so viel wie möglich herauszufinden, wie die Neue Republik geschützt werden könnte, sah sich Luke nicht in der Lage, die Sklaven einfach zu befreien und hielt daran fest, nach wie vor das Geschehen einfach zu beobachten.[41]

Dennoch wollte Jacen die gequälten Lebewesen nicht einfach ihrem Schicksal überlassen, allerdings musste er sich geschlagen geben, als Luke ihn darauf aufmerksam machte, dass er sich anfangs noch als Einsiedler zurückziehen und seine Beziehung zur Macht erforschen und ihn gar nicht nach Belkadan begleiten wollte. Zurück in der sicheren ExGal-Station träumte Jacen davon, wie er die Sklaven eigenhändig befreite und so zog er gegen den Willen seines Onkels los, um seine scheinbare Vision zu erfüllen. Angekommen bei den Sklaven trat Jacen einem Yuuzhan Vong im Kampf entgegen, den der Krieger für sich entscheiden und Jacen gefangen nehmen konnte. Während versucht wurde, dem jungen Jedi Sklavenimplantate einzupflanzen, machte sich Luke an die Rettung seines Neffen. Unmittelbar nach dem Kampf ließ Luke Jacen kaum Zeit für eine Entschuldigung und eröffnete ihm nur, dass sie sofort nach Dantooine reisen mussten, wo sie von Mara und Anakin gebraucht wurden.[41]

Noch rechtzeitig dort angelangt, konnten sie die zwei von den Angriffen der Yuuzhan Vong, die auch diesen friedlichen Planeten eroberten, retten und sich wenig später an der Schlacht von Dantooine beteiligen. Nach der Niederlage gegen die Yuuzhan Vong unterhielt sich Jacen mit Anakin über die Geschehnisse und das Gemetzel, an dem sie sich auf Dantooine beteiligen mussten, und so war Jacen sich noch immer nicht sicher, was sein Ziel darstellte. Ihm wurde mittlerweile jedoch bewusst, dass er sich stets nur im Kreis bewegte und noch nicht wusste, was er wollte.[41]

Seine Zweifel begleiteten Jacen auch noch in der nächsten Zeit und erst nach einem Gespräch mit Jaina gelang es ihm wieder zurechtzukommen. Sie hatte ihm erklärt, dass er sich zu oft schon in der Zukunft oder noch in der Vergangenheit befand, ohne sich auf die Ereignisse um ihn herum zu konzentrieren. Mit dem Entschluss, mehr Aufmerksamkeit der Gegenwart zu schenken, begab er sich mit den Jedi Ganner Rhysode und Corran Horn nach Garqi und mit einem Täuschungsmanöver war bei der Schlacht, die um den Planeten tobte, der Tod der drei planmäßig vorgetäuscht wurden. Durch ihre Zwillingsverbindung traf Jacen Jainas Schock über seinen Tod härter als die Explosion der Lost Hope, doch konnte er nichts für sie tun und so landeten die Jedi mit der Best Chance auf dem Planeten. Nach einiger Zeit auf Garqi stießen die Jedi auf ein paar Überlebende, die ihnen berichteten, dass die Yuuzhan Vong eine Armee züchteten. Wohl auch wegen der Erlebnisse auf Belkadan stand Jacen dem Plan, Yuuzhan Vong-Sklaven gefangen zu nehmen, abgeneigt gegenüber, da auch auf Garqi ihr Befehl nur Auskundschaften lautete. Dennoch kam es zu Kämpfen gegen die Yuuzhan Vong und durch eine allergische Reaktion ihrer Vonduun-Krabben-Rüstungen, ausgelöst durch Bafforrbäume, konnten die Jedi wichtige Informationen sammeln. Bevor sie von dem Planeten flüchteten, brannten sie den Wald allerdings nieder, um den Yuuzhan Vong keine Möglichkeit zu lassen, ihre Erkenntnis nachzuvollziehen.[42]

Einige Zeit vor der Schlacht von Ithor war Jacen bei einer Versammlung der Jedi an Bord der Tafanda Bay zugegen und wie alle anderen der Anwesenden legte auch Jacen bei dem Treffen eine für ihn negative Eigenschaft ab. So versprach er, dem Bedürfnis, immer wissen zu wollen, was einmal aus ihm werden würde, nicht mehr nachzugehen. Corrans Absichten, den Kommandanten der Yuuzhan Vong Shedao Shai auf Ithor in einem Duell herauszufordern und töten zu wollen, erfuhren von Jacen nur wenig Wohlwollen, da er der Ansicht war, dies würde nur zur dunklen Seite der Macht führen. Nach der Schlacht und der kompletten Verwüstung des Planeten stellten sich seine Bedenken als zutreffend heraus, denn Corran gab nach seinem Sieg zu, dass er sich für einen kurzen Moment der Dunkelheit zugewandt hatte.[42]

CenterpointBearbeiten

Anakin und Jacen

Jacen reiste einige Zeit nach der Trauerfeier für Chewbacca auf Kashyyyk[43] mit seinem Bruder in das Corellia-System, wo Anakin die Centerpoint-Station reaktivieren sollte, damit sie im Kampf gegen die Yuuzhan Vong verwendet werden könnte. Während ihrer gemeinsamen Zeit wurden erneut die vollkommen unterschiedlichen Ansichten über die Macht der zwei deutlich, denn obwohl Anakin alles daran setzen wollte, seine Fähigkeiten für das Wohl der Galaxis zu verwenden, riet Jacen ihm immer wieder von der Verwendung der Station bei Fondor ab, was ihm letzten Endes auch gelang. Was Jacen jedoch nicht kommen sah, war, dass ihr Onkel Thrackan Sal-Solo, der ebenso wie sie auf der Station zugegen war, die Waffe selbst benutzte und sie abfeuerte. Trotz der hohen Verluste, die durch den Gebrauch der Waffe auf Seiten der Yuuzhan Vong entstanden, wurden allerdings auch zahlreiche Verbündete in der hapanischen Flotte vernichtet. Anakin war darauf fest der Überzeugung, wenn er nicht auf Jacen gehört hätte, würden die vielen Unschuldigen noch leben. Die Beziehung der Brüder fand sich in einem neuen Tiefpunkt wieder.[44]

ZweifelBearbeiten

Nach den Ereignissen um Centerpoint machte sich Jacen nur mit seinem Lichtschwert als Gepäck auf nach Duro, wo er seinem Vater mit den dortigen Flüchtlingen helfen wollte. Für ihn war es nicht möglich, an der Seite seines Onkels Luke und den anderen Jedi zu agieren, weshalb er aber nicht einfach nichts unternehmen wollte. Während er sich mit seinem Vater um die Flüchtlinge kümmerte, erlitt er einen Schock, als er seine Schwester spürte, wie sie großen Schmerzen ausgesetzt wurde. Unmittelbar darauf empfing er auch schon eine Vision von sich selbst und seinem Onkel, der ihm ein Lichtschwert zuwarf, welches Jacen jedoch nicht fangen konnte. Nachdem Jacen Han klar machte, dass Jaina verletzt wurde, nahmen die zwei Kontakt mit Harthis auf und bekamen berichtet, dass Jaina bald zu ihnen geschickt würde, um sich von den Wunden, die sie sich bei der Schlacht um Kalabra zugezogen hatte, erholen zu können. Als Jacens Zwilling schließlich auf Duro ankam, unternahmen die beiden Versuche ihre Mutter ausfindig zu machen, da niemand von ihrem Aufenthaltsort wusste. Dabei wurden sie jedoch nur von der Botschafterin Viqi Shesh abgewimmelt, nachdem sie es endlich geschafft hatten mit Coruscant Kontakt aufzunehmen. Wenig später entdeckten Jacen und Jaina in der Flüchtlingssiedlung einige Insekten, die schon fast die Zerstörung des Komplexes herbeigeführt hatten. Durch ihre rechtzeitige Entdeckung konnten die Flüchtlinge allerdings noch rechtzeitig nach Gateway evakuiert werden, wo die drei Solos überraschenderweise auf Leia trafen, die sich die ganze Zeit mit ihnen auf demselben Planeten aufgehalten hatte.[45]

In der nächsten Zeit weigerte sich Jacen vollkommen die Macht zu verwenden und durch die Intrigen, die sich auf Duro ausbreiteten, suchte er bald Durgard Brarun den Vize-Direktor von CorDuro-Transport auf, um mit diesem vernünftig über die Probleme zu reden. Jacen ließ sich von Brarun schließlich sogar freiwillig festhalten, wobei er auch von seinem Onkel besucht wurde, der ihm klarmachte, dass er sich entscheiden müsse, ob er die Macht weiterhin verwenden wolle oder nicht, da es keinen Mittelweg gäbe. Später, als seine Familie jedoch überzeugt war, dass es nicht mehr sicher auf dem Planeten war, befreite Jaina Jacen und gemeinsam begaben sie sich zu ihrer Mutter, worauf sie sich gemeinsam auf den Weg nach einem Bergbaulaser machten. Weiterhin weigerte sich Jacen die Macht anzuwenden, weshalb er besonders von seiner Schwester beschimpft wurde, nachdem er sich weigerte ihr zu helfen, eine Maschine auf Yuuzhan Vong-Krieger zu werfen. Die Zwei trennten sich bereits wenig später auch schon, als Leia in die Gefangenschaft der Yuuzhan Vong geriet und Jacen zurückblieb um sie zu retten. Ihretwegen nutzte er wieder die Macht und konnte sie vor dem Tod bewahren, außerdem demütigte er dabei den Kriegsmeister Tsavong Lah, der es darauf auf sämtliche Jedi abgesehen hatte und besonders auf Jacen. Mit der schwer verwundeten Leia auf den Armen kehrte auch Jaina zu ihnen zurück und gemeinsam flüchteten sie zu Han und dem Millennium Falken, mit welchem sie schließlich von Duro entkamen.[45]

FreibeuterBearbeiten

Einige Zeit nach dem Fall von Duro kam es auf Coruscant zu einer großen Jedi-Versammlung, der neben Jacen auch Jaina, Kyp Durron, Anakin, Luke und Octa Ramis beiwohnten. Hier stritt Jacen sich besonders stark mit dem eher rebellischen Kyp, doch die Sorge um das Jedi-Praxeum, welches möglicherweise zu einem Ziel der Friedensbrigade und der Yuuzhan Vong werden sollte, überschattete den Konflikt. Um die Hilfe von Booster Terrik und seinem Sternenzerstörer zu erbeten, brach Jacen mit seiner Schwester mit der Jadeschatten in den Hutt-Raum auf, wo Terrik im Moment den Hutt Untergrund mit Waffen belieferte. Während nun Talon Karrde und Shada D'ukal an der Evakuierung der jungen Jedi-Schüler arbeiteten und die Yuuzhan Vong bekämpften, gelang es den beiden jungen Jedi, Booster zu finden und nach Yavin IV zu bringen, wo sie erfolgreich die Evakuierung abschließen konnten.[46]

Da Luke seine Eltern darum gebeten hatte, eine Hilfsorganisation für die Jedi aufzubauen, begleitete Jacen sie auf einer Reise mit dem Falken. Unter anderem stellten Ryloth und Bimmisaari ihre Ziele dar und während der Reise hatten sie entweder Probleme mit der Friedensbrigade oder den Yuuzhan Vong. Schließlich führte es sie in den Schlund, wo eine von Jacens Eltern, Lando und Tendra Calrissian betriebene Basis ihren nächsten Aufenthaltsort darstellte. Hier fand ein Treffen mit Numa Rar, Bana Besadii Diori und Opeli Mors statt, die ebenfalls am Großen Fluss beteiligt waren.[47]

Nachdem sie den Schlund wieder verlassen hatten, wurde Jacen während seiner Meditation von C-3PO gestört, da der Falke, der kurzzeitig in Prinzessin des Blutes umbenannt worden war, den Frachter von Swori Mdimu der Friedensbrigade entdeckt hatte, welcher von den Yuuzhan Vong eskortiert wurde und den Han überfallen wollte, weil der Große Fluss Geld benötigte. Obwohl der Erfolg der Solos unbestreitbar war, gefiel Jacen die Freibeuterei nicht und er zerstritt sich mit seinem Vater, verblieb aber dennoch bei ihm und konnte bald darauf auf Tatooine mit Talon Karrde und Shada D’ukal arbeiten. Hier kümmerte man sich um den Sklavenhändler Shalo und hatte einige Probleme mit den Leibwächtern des Sklavenhändlers, der das Kopfgeld, welches seit Duro auf Jacens Kopf ausgesetzt war, einstreichen wollte. Nach zwei kurzen Gefechten, bei denen vor allem Shadas Mistryl-Fertigkeiten eine große Hilfe waren, kam es im Orbit zu einem Zusammenstoß mit Tsavong Lah und der Sunulok, wo jedoch mithilfe eines Tricks von Jacen und Han die Flucht in Richtung Schlund erfolgreich gelingen konnte.[47]

Mission nach MyrkrBearbeiten

Hauptartikel: Mission nach Myrkr
Jacen und Alema Rar kämpfen gegen die Voxyn

Infolge der Tode einiger Jedi durch die von den Yuuzhan Vong neu gezüchteten Voxyn-Bestien fassten die Jedi den Entschluss ein Einsatzteam auszuschicken, um die Voxyn-Königin, von welcher alle anderen Voxyn geklont wurden, zu vernichten. Doch obwohl klar war, dass etwas unternommen werden musste, kam es zwischen den Jedi wie schon so oft in diesem Krieg zu Uneinigkeiten.Besonders Jacen lehnte den Plan seines Bruders ab, sich in die feindlichen Linien nach Myrkr einschleusen zu lassen, um der Gefahr Einhalt zu gebieten. Wie auch einige andere glaubte er so nur den Weg zur dunklen Seite der Macht einzuschlagen, jedoch beteiligte er sich an der Mission unter Anakins Führung ebenso wie seine Schwester, Tenel Ka, Zekk, Lowbacca, Raynar Thul, Alema Rar, Tahiri Veila und noch acht weiteren Jedi. Gemeinsam wurde das Einsatzteam von Lando Calrissian an Bord der Glücksdame den Yuuzhan Vong übergeben, worauf es zu einer Folter aller Mitglieder kam. Jacen selbst gab während der ganzen Zeit sein bestes das Team durch ein Macht-Geflecht zu vereinen und zu unterstützen. Als die Bith Ulaha Kore immer wieder die Qualen des Brechens erleiden musste, gab Jaina nach und wagte es unerlaubt zu sprechen, worauf der Yuuzhan Vong-Kommandant ihr befahl einen ihrer Brüder auszuwählen, der als nächstes an der Reihe wäre. Schließlich entschied sie sich hierbei für Anakin, der das Einsatzteam schockierte, als er Kore scheinbar den Befehl gab, ihr Leben zu opfern. Als Jacen Anakin später, nachdem es ihnen gelang aus der Gefangenschaft zu entkommen, darüber zur Rede stellte, musste er entsetzt feststellen, dass Anakin Kore befohlen hatte den Aufenthaltsort der Jedi-Basis zu verraten und Jacen die Persönlichkeit seines eigens Bruders infrage gestellt hatte.[48]

Dennoch wurde die Jagd nach den Voxyn auf dem Weltschiff Baanu Rass fortgesetzt, wobei Jacens Fähigkeit mit Tieren zu kommunizieren immer wieder von Nutzen war. Bei einem der vielen Kämpfe, die während der Mission unumgänglich waren, wurde Anakin schwer verletzt und schon wenig später starb er schließlich, jedoch befahl er seinen Geschwistern noch zuvor die Voxyn-Königin zu vernichten. In all ihrer Trauer und Wut bezichtigte Jaina Jacen teilweise sogar die Schuld am Tod ihres Bruders zu tragen und so kam es letztendlich dazu, dass sich das gesamte Einsatzteam aufteilte. Jacen führte weiterhin seine Gruppe an die Königin zu töten, damit Anakins Andenken nicht verletzt würde, währenddessen machte sich Jaina mit dem Rest auf, um Anakins Leiche zu bergen. Durch Jainas Annäherung zur dunklen Seite konnte Jacen nicht die Verbindung zu ihr aufrechterhalten und so machte er sich neben der Trauer um seinen Bruder ebenso Sorgen um seine Schwester. Nach langem Kampf gelang es Jacen die Königin zu töten, doch in dem geschwächten Zustand in welchem er sich befand, konnte die Fosh Vergere seine Rückkehr zu den restlichen Jedi verhindern und ihn in Gefangenschaft bei den Yuuzhan Vong nehmen, während Jaina und der Rest von dem Weltschiff fliehen mussten.[48]

Vergeres LehrenBearbeiten

In der Gewalt der Yuuzhan Vong wurde Jacen der Umarmung des Schmerzes ausgesetzt und nur Vergere stellte seinen einzigen Kontakt zur Außenwelt dar. Die Umarmung des Schmerzes brachte ihn immer wieder an den Rand des Todes, entließ ihn daraufhin und heilte ihn, damit sie ihn erneut foltern konnte. Unverständlich für ihn, dass die Fosh ihn verraten hatte, bekam Jacen in seiner Gefangenschaft und der Folter viel Zeit über das Geschehene nachzudenken und um seinen verstorbenen Bruder zu trauern. Bei einem von ihren Besuchen nahm Vergere Jacen seine Verbindung zur Macht und feststellend, dass selbst Jaina ihn nun für tot halten müsste, gab er nach weiteren nicht enden wollenden Schmerzen zu, er sei gebrochen. Jedoch gestattete Vergere Jacen keinerlei Hoffnung und während er weiterhin gefoltert wurde, versuchte sie ihm, ihre Auffassung der Macht zu lehren – obgleich er nicht mehr mit ihr in Verbindung stand.[49]

Jacen während seiner Gefangenschaft

Als Vergere Jacen schließlich aus der Umarmung des Schmerzes entließ, pflanzte sie ihm einen Sklavensamen ein, der ihn für die nächste Zeit mit einem Dhuryam anders als mit der Macht verband und wodurch er gemeinsam mit anderen Sklaven unter dem Befehl des Geschöpfes stand. Da dieses Dhuryam die Möglichkeit hatte, als Welthirn ausgewählt werden zu können, bauten es und Jacen eine Art Freundschaft auf, denn im Gegensatz zu den restlichen Sklaven ließ sich Jacen nicht durch bloße Schmerzen zur Zusammenarbeit verleiten. Obwohl Jacen in der nächsten Zeit den Sklaven half, wurde er dennoch von ihnen ausgestoßen. Einer Abmachung folgend, tötete Jacen für das Dhuryam nacheinander seine Konkurrenten, doch anstatt bei ihm selbst angelangt aufzuhören, entschloss er sich auch seinen Verbündeten zu ermorden. Nur Vergere gelang es durch Täuschung Jacen von seinem Vorhaben abzuhalten, als sie Anakins Stimme imitierte. Von Vergeres Tränen außer Gefecht gesetzt, erwachte Jacen erst wieder auf dem ehemaligen Coruscant, das inzwischen keine Ähnlichkeiten mehr mit seiner Heimatwelt hatte.[49]

Während er geschlafen hatte, hatte Vergere ihm den Sklavensamen entfernt und obwohl er ihn gehasst hatte, gestand sich Jacen ein, dass ihm nun wieder etwas fehlte und auch dieser Verlust schmerzte. Noch immer von der Macht getrennt, berichtete Vergere ihm, er sei nun frei und so machte sich Jacen mit der Fosh einfach auf den Weg. Da die Yuuzhan Vong es nach wie vor auf Jacen abgesehen hatten, setzten sie es bald auf die Verfolgung des Jedi an und während er und Vergere vor ihnen flohen, durchdrang ihn sein Zorn, als er mit Vergere, die die Macht noch besaß, nicht mithalten konnten. Noch rechtzeitig konnte er dem Drang widerstehen sie zu erwürgen, worauf sie ihn zu einigen Yuuzhan Vong, unter ihnen auch Nom Anor, führte und ihm schließlich die Macht wieder gab. Umgehend darauf nutzte Jacen all seine Kräfte und mit seinem gesamten Hass begrub er die Yuuzhan Vong lebendig. In seinem Moment der Erkenntnis, dass er sich vollends auf die dunkle Macht verlassen hatte, versuchte Vergere ihm klar zu machen, dass es diese überhaupt nicht gab, sondern die Macht eins war.[49]

Nachdem er von ihr geflohen war, krachte unter ihm ein Laufsteg zusammen und er schaffte es nur knapp, sich noch rechtzeitig festzuhalten. Als er dort hing, überlegte Jacen, ob er Selbstmord begehen sollte. Er hatte seine Hand schon gelockert, als ihm der Geist seines Bruders begegnete, der ihn in das Maul einer Bestie führte, in welcher bereits einige Zurückgelassene der Evakuierung Coruscants lebten. Unter ihnen war auch ein Mädchen, das von den anderen der Bestie lebendig zum Fraß vorgeworfen wurde, da ihre Regel lautete, wer zuletzt gekommen war, musste zuerst für ihr Überleben sterben. Als Jacen sich endlich dazu entschlossen hatte, das Mädchen zu retten, wurde er daraufhin von ihr verraten, nachdem sie den anderen mitteilte, er sei zuletzt eingetroffen und müsste nun geopfert werden. Er überzeugte die Bestie darauf durch die Macht, dass Menschen giftig seien, worauf es sie alle aus seinem Maul warf. Da die Überlebenden Jacen nun für ihren Tod verantwortlich machten, setzte er seine Reise zu der alten Wohnung seiner Familie fort, wo ihm erneut Anakin erschien. Nachdem er ihm über das Geschehene berichtet hatte, war Jacen sich allerdings sicher, dass es sich bei dem Geist nicht wirklich um seinen Bruder handelte.[49]

Einigen Gerüchten folgend, hatte sich Ganner Rhysode mittlerweile alleine auf die Suche nach Jacen gemacht und an Bord eines Lagerschiffes begegnete er dem Jedi, der nun nicht mehr vor den Yuuzhan Vong floh. Jacen lähmte Ganner mithilfe Vergeres Tränen und so wurde auch er nach Yuuzhan'tar gebracht, wo er bald für die Götter der Yuuzhan Vong geopfert werden sollte. Da er sich nicht imstande sah Ganner von seinen wahren Absichten zu berichten, überließ Jacen ihm bloß Anakins Lichtschwert, mit welchem er wenig später das Welthirn verteidigte, zu welchem sich Jacen inzwischen begeben hatte und es auf seine Seite ziehen konnte. Nachdem Ganner bei seinem Kampf umgekommen war, flohen Jacen und Vergere mit Nom Anors Schiff von dem Planeten.[49]

Ernennung zum Jedi-RitterBearbeiten

Jacen im Jahr 28 NSY

Mit ihrer Flucht von Yuuzhan’tar erzählte Vergere Jacen von einem lebenden Planeten namens Zonama Sekot, der im späteren Kriegsverlauf noch ausschlaggebend sein sollte und bald schon traf Jacen auf Mon Calamari nach Ewigkeiten wieder auf seine Familie, die Vergere eher skeptisch gegenüber stand. Noch immer mit dem Welthirn verbunden, ließ es Jacen währenddessen auf Yuuzhan’tar zu einigen Problemen für die Yuuzhan Vong wie Juckreiz kommen, wodurch das Geschehen auf dem neuen Hauptplaneten der Invasoren negativ beeinflusst wurde. In der nächsten Zeit bekam er vorerst die Gelegenheit sich zu erholen, wobei er einige Unternehmungen mit Danni Quee unternahm, die mehr oder weniger inzwischen beschäftigungslos war und von einer neuartigen Biowaffe zu berichten hatte. Das Aufeinandertreffen mit seiner Schwester enttäuschte Jacen jedoch ein wenig, da sie nur wenige Worte mit ihm wechselte und sich immer nur auf ihre Arbeiten mit der Zwillingssonnen-Staffel konzentrierte. Nach der Gründung der Galaktischen Föderation Freier Allianzen entschied der neue Jedi-Rat und der erwählte Staatschef Cal Omas, dass es an der Zeit wäre die überlebenden Jedi der Mission nach Myrkr zu Rittern zu ernennen. Auf Wunsch Omas’ wurden Jacen und die anderen in einer pompösen Zeremonie nacheinander von Luke in den Rang eines Ritters erhoben.[50]

Als ein Teil der Zwillingssonnen-Staffel unter der Führung seiner Schwester beteiligte sich Jacen an der Schlacht um Ylesia, bei der die Zerschlagung der Friedensbrigade, zu welcher auch ihr Onkel Thrackan Sal-Solo zählte, erwirkt wurde. Allerdings war Jacen bereits recht früh wegen seines beschädigten X-Flüglers gezwungen, sich aus dem direkten Kampf auf die Ralroost zurückzuziehen. Von hier aus unterstützte er seine Jedi-Kameraden durch das Macht-Geflecht und schließlich wurde die Schlacht als ein Sieg verzeichnet.[51]

Besser an Bord eines Schiffes und durch die Macht agierend blieb Jacen auch während der Schlacht um Ebaq 9 fern von der Offensive und unterstützte die Jedi erneut durch das Macht-Geflecht. Zuvor war er allerdings auf Kashyyyk auf Vergere getroffen, die, nachdem sie Alpha Rot vernichtet hatte, die Flucht ergriffen hatte und sich nun mit ihm durch die Macht in Kontakt gesetzt hatte und von dem Jedi daraufhin versteckt wurde. Als Jaina auf Ebaq 9 jedoch in ernster Gefahr schwebte, eilte Jacen gegen Vergeres Willen zu dem Mond, um ihr Hilfe entgegen bringen zu können. Da er sich somit selbst in Lebensgefahr begab, entschied sich Vergere, sich in einem A-Flügler auf Ebaq 9 stürzen zu lassen und dadurch die gewaltige Streitmacht an Yuuzhan Vong-Kriegern zu vernichten und schließlich Jacens Tod zu verhindern. Nach ihrem Opfer erschien Vergere Jacen noch einmal als Macht-Geist, doch versicherte sie ihm, dass ihr Tod ihre eigene Entscheidung gewesen war.[50]

Suche nach Zonama SekotBearbeiten

Jacen während der Suche nach Zonama Sekot

Aufgrund der Erzählungen Vergeres über den lebenden Planeten Zonama Sekot begaben sich schon bald darauf Jacen, sein Onkel Luke und seine Tante Mara sowie Danni Quee, Saba Sebatyne und die Chadra-Fan Tekli auf die Suche nach dem geheimnisvollen Planeten, in der Hoffnung durch diesen eine Lösung für den Krieg zu finden. Nach der Verabschiedung ihrer Verwandten und Freunde stellte ihr erstes Ziel Bastion dar, wo sie direkt nach ihrem Hyperraumaustritt in eine Schlacht zwischen den Imperialen Restwelten und den Yuuzhan Vong gerieten. Obwohl die Jedi Gilad Pellaeon einige nützliche Information in Bezug auf die Yammosks gegeben hatten, wurde der Admiral bei der Niederlage der Imperialen schwer verletzt und nur mit knapper Not gelang es der Heilerin Tekli sein Leben zu retten. Jacen traf sich nach diesem Ereignis mit dem Moff Flennic, den er davon überzeugen wollte einen Rückzug nach Borosk anzutreten, denn so war er sich sicher, dass die Spione der Yuuzhan Vong von den Aktivitäten des Imperiums erfahren und sie so verfolgen würden. Nachdem Jacen Flennics bereits unterstützende Informationen für den Kampf gegen die Yuuzhan Vong versprochen hatte, schaltete sich auch der noch immer verletzte Pellaeon in das Gespräch der beiden ein und zusammen gelang es ihnen den Moff von dem taktisch sinnvollen Rückzug zu überzeugen.[52]

Während der folgenden Schlacht steuerte Jacen die Knochenbrecher von Braxant, bei einer Mission der Jedi Gefangene aus der Gewalt der Yuuzhan Vong zu befreien. Das Sklavenschiff wurde wie geplant von Danni und Saba übernommen und die Gefangenen an Bord wurden, noch bevor sie Gefahr liefen im freien Raum zu ersticken, von Jacen und der Knochenbrecher aufgenommen. Nachdem den Imperialen der Sieg gelungen war, gingen sie ein Bündnis mit der Galaktischen Allianz ein und so begleiteten die Jedi nun einige Imperiale zur Unterstützung. Auch Danni kam Jacen in ihrer gemeinsamen Zeit auf der Suche nach Zonama Sekot um einiges näher, jedoch fanden die zwei nur wenig Abgeschiedenheit.[52]

Eines ihrer nächsten Reiseziele stellte der Planet Munlali Mafir dar, auf welchem die Jostraner und Krizlaws einheimisch waren. Von den Krizlaws erhielten Jacen, Luke und die Imperialen, mit denen sie den Planeten erforschten, nur wenig Wohlwollen und schon bald griffen die Fremden sie an. Nur mit knapper Not erreichten Jacen und die anderen die Sicherheit der Jadeschatten, worauf sie in den Unbekannten Regionen auf Vertreter der Chiss trafen. Nach dem Zusammentreffen entschieden die Jedi nach Csilla zu reisen, wo sie in der Chiss Expeditionsbibliothek nach weiteren Anhaltspunkten für den Aufenthaltsort Zonama Sekots suchen wollten. Als den Jedi endlich der Zutritt zu dem gesammelten Wissen der Chiss gewährt wurde, stellte sich die bevorstehende Arbeit als anstrengender als ursprünglich angenommen heraus, da alle Aufzeichnungen in Büchern festgehalten wurden, anstatt in Holos. Nach einiger Zeit des mühsamen Suchens stattete der Boran Soontir Fel mit seiner Frau Syal und seiner Tochter Wynssa den Jedi einen Besuch ab und nachdem ihre Eltern wieder aufbrachen, entschied Wynssa sich Jacen und den anderen anzuschließen.[53]

Das Mädchen unterhielt sich in der folgenden Zeit besonders mit Jacen und so stellte sie ihm viele Fragen über den Krieg und seine Ansichten, doch ließ er sich von ihr nicht aus der Fassung bringen und versuchte ihr seinem Standpunkt nahe zu legen. Als sich Luke und die anderen für eine Pause zurück zur Jadeschatten begaben, blieb Jacen mit Wynssa allein zurück und schon bald wurde diese von dem Chefnavigator Aabe auf Anweisung ihres Vaters fortgeführt. Da ihm die Art des Chefnavigators, wie er Wynssa mit sich genommen hatte, stark missfiel, erkundigte sich Jacen bei Fel ob er wirklich nach seiner Tochter hatte schicken lassen und es bestätigten sich seine Zweifel, als er erfuhr, dass niemand nach Wynssa hatte schicken lassen. Gemeinsam mit Commander Irolia machte sich Jacen nun an die Verfolgung der zwei und mittlerweile hatte auch Wynssa Verdacht geschöpft, worauf Aabe seinen Blaster zog. Sein Schuss wurde noch rechtzeitig von Jacen abgewehrt und darauf wurde Aabe von den Wachen abgeführt und sein Plan, ein Bündnis der Chiss mit Galaktischen Allianz zu verhindern, wurde Einhalt geboten. Zurück in der Bibliothek konnte einige Zeit später ein Hinweis auf Zonama Sekots Aufenthaltsort gefunden werden.[53]

Jacen auf Zonama Sekot

Schließlich bei dem Planeten angelangt, wurden die Jedi Augenzeuge eines Angriffes der Yuuzhan Vong auf Zonama Sekot, der aber von dem Planeten zurückgeschlagen wurde. Von der starken Macht des Planeten beeinflusst, fiel die Besatzung der Jadeschatten in die Bewusstlosigkeit und erst auf dem Planeten angekommen, erwachten Jacen und die anderen wieder und wurden von der Magister Jabitha Hal begrüßt. Besonders Jacen war wegen seiner Empfindsamkeit, das Leben wahrzunehmen, von Zonama Sekot beeindruckt. In einem kleinen Dorf angelangt, erfuhren die Jedi nur wenig Begeisterung der einheimischen Ferroaner und in der Nacht kam es von ihrer Seite aus sogar zu einem Überfall, bei welchem es ihnen gelang, Danni zu entführen. Jacen machte sich umgehend auf die Suche nach der Wissenschaftlerin und auch Saba folgte ihm. Als sie die Entführer, die auch Jabitha in ihrer Gewalt hatten, einholten und sie nicht einfach angriffen, sondern sie noch eine Zeit lang begleiteten, begegnete Jacen erneut einer Erscheinung Vergeres. Wie auch die ganze Entführung stellte sich Vergeres Auftreten als eine Art Test des Planeten für die Jedi heraus, um ihre wahren Absichten ergründen zu können. Letzten Endes gab sich Sekot damit einverstanden, den Jedi in ihrem Kampf gegen die Yuuzhan Vong beizustehen.[54]

Ende des KriegesBearbeiten

Als Corran und Tahiri wenig später ebenfalls auf dem Planeten erschienen und Probleme mit den Yuuzhan Vong bekamen, machte sich die Jadeschatten auf den Weg zu ihnen. Trotzdem waren Jacen und die anderen ziemlich überrascht, ihre Freunde zu sehen, obwohl Luke und Jacen ab und an etwas von ihnen spürten, jedoch waren sie nicht wirklich sicher um wen es sich handelte. Saba und dem Rest gelang es zwar die meisten Yuuzhan Vong zu bekämpfen, aber Nom Anor, der Zonama Sekots Triebwerke sabotiert hatte, schaffte es zu entkommen. Darauf sprang Sekot blind in den Hyperraum und der Besatzung der Jadeschatten blieb nichts anderes übrig als zu warten, bis sie wieder in den Echtraum eintraten.[55]

Einige Zeit darauf führte Jacen mit Saba auf Sekot eine Erkundungsmission durch, wobei sie mit Schrecken feststellen mussten, dass Nom Anors Sabotage Auswirkungen auf den gesamten Planeten hatte. Danni und Tahiri fanden jedoch unmittelbar nach ihrer Rückkehr heraus, dass der Yuuzhan Vong-Priester Harrar einen Angriff Anors überlebt hatte. Man tat sich mit dem Priester zusammen und Zonama trat bald darauf im Mittleren Rand aus dem Hyperraum, weshalb Jacen mit Corran und Danni versuchte, die Ferroaner dazu zu bewegen, ihre Verstecke zu bewachen. Nach einem weiteren Sprung, der Zonama Sekot nach Reecee führte, unterhielt Jacen sich mit dem Planeten selbst und führte bald darauf eine Diskussion mit seinem Onkel über die Vereinigende Macht, bis der Planet einen Sprung ins Coruscant-System machte und sich die Jedi, die monatelang auf der Suche nach Sekot gewesen waren, mit Mitgliedern der Schmugglerallianz, darunter Shada D’ukal, Lando, Tendra und Talon Karrde, und Jacen vor allem mit seinen Eltern wieder vereinen konnte.[56]

Während nun Alema, Kyp, Corran, Saba und einige andere Jedi sich mit Saatpartnern verbanden, um auch lebende Schiffe Sekots fliegen zu können, gehörten Jacen und seine Schwester nicht zu den Auserwählten, was Jaina sehr betrübte. In ihrem Frust unterhielt sie sich mit Jacen, der vermutete Sekot hätte eine andere Aufgabe für seine Schwester, außerdem erklärte er ihr, nachdem sie ihre Abgestimmtheit mit der Macht in Frage gestellt hatte, dass die Yuuzhan Vong keine Gefahr für die Macht darstellten, sondern sie von ihr getrennt wurden.[56]

Jacen besiegt Onimi

Gemeinsam mit Jaina, Kenth Hamner, Mara, Leia, Han, den Droiden, den Noghri-Leibwächtern seiner Eltern und Luke reiste Jacen auf dem Falken zum Planeten, wo sie stark beschossen wurden und sich bis zu Shimrras Zitadelle durchschlugen. Gemeinsam mit seinem Onkel Luke und seiner Schwester konnte der junge, vom Krieg gezeichnete Jedi den Höchsten Oberlord erreichen, welcher nach einem Gefecht gegen eine Reihe Elite-Krieger von Luke getötet wurde. Jaina war jedoch derweil verschwunden, um den Beschämten und Intimus von Shimrra, Onimi, zu verfolgen. Jacen rettete seiner Schwester das Leben und tötete den Beschämten aus reiner Selbstverteidigung, woraufhin sie mit ihren Eltern, die auch mittlerweile mit Nom Anor erschienen waren, Onimis Schiff verließen und ließen Nom Anor zum Sterben zurück, der kurz zuvor noch ein Attentat auf die Solos verüben wollte. Auch gelang es Jacen seinen Onkel, der durch ein Gift des Oberlords schwer verletzt war, am Leben zu erhalten, als er wie Vergere seine Tränen zum Heilen verwendete. Die Rückeroberung von Coruscant City war derweil zu einem Ende gekommen.[56]

Nach Ende des Krieges wohnte Jacen mit zahlreichen anderen Jedi dem Konklave auf Zonama Sekot bei und beschloss Machtadepten wie die Jensaarai, die Dathomirhexen oder die Fallanassi und einige andere zu besuchen, um von ihnen über die Macht zu lernen.[56]

Das Dunkle NestBearbeiten

BeginnBearbeiten

Jacen im Jahr 35 NSY

Bis ins Jahr 35 NSY ging Jacen seinen Reisen nach, bis er sich einem Hilferuf folgend in die unbekannten Regionen begab. Auf Yoggoy entdeckte er die Überreste der Tachyon Flier, dem Schiff mit welchem die dunklen Jedi der Myrkr-Mission und Rynar Thul geflohen waren. Er nutzte die Macht, um herauszufinden was nach dem Absturz des Schiffes mit Thul und den anderen geschehen war, worauf er auch schon bald seiner Schwester und den restlichen Überlebenden der Myrkr-Mission, bis auf Tenel Ka, wiederbegegnete. Der Hilferuf war von Thul ausgegangen, da die Killiks, mit denen er sich inzwischen zusammengeschlossen hatte, in einem Grenzkonflikt mit den Chiss lagen und er die Unterstützung der Jedi erhoffte. Wegen dieser Auseinandersetzung suchte Jacen schon wenig später seine alte Freundin Tenel Ka auf, von der er, nachdem er die Nacht mit ihr verbracht hatte, einen Teil der hapanischen Flotte für die Killiks organisieren konnte. Die Entwicklungen, die Jacen in der Zeit seiner Reisen durchgemacht hatte, wurden von den Jedi auf Ossus mit einiger Beunruhigung aufgenommen. Als den Jedi-Meistern klar wurde, dass es bei den Killiks ein geheimes Nest gab, welches von Lomi Plo und Welk dunkel beeinflusst wurde, zogen sie los um es unschädlich zu machen. Jacen blieb währenddessen mit seinem Cousin Ben in der Jedi-Akademie zurück.[57]

Ein Jahr später folgte Jacen einer Nachricht Tenel Kas, die sich mit ihm treffen wollte. Ursprünglich hatte er geplant mit Ben einen Campingausflug auf Endor zu unternehmen, weshalb er den Jungen mit sich nahm, um kein Aufsehen zu erregen. Nur unter Jacens Anleitung öffnete sich Ben endlich der Macht, die er zuvor noch strikt abneigte zu nutzen, und so wurde er sein inoffizieller Meister, da Mara zwar dankbar dafür war, dass Ben die Macht gebrauchte, sie aber viele von Jacens Machtlehren ablehnte, die er auf seinen Reisen erkundet hatte. Bei der Königinmutter angelangt, wurde Jacen von Tenel Ka überrascht, die ihm ihre gemeinsame Tochter vorstellte. Mit Hilfe der Macht hatte sie die Geburt verzögert und den Vater geheim gehalten, was die zwei fortführen wollten, um das Leben des Kindes nicht zu gefährden. Doch das neugeborene Baby war bereits in Gefahr, weshalb Tenel Ka Jacen überhaupt hatte zu sich reisen lassen. Unmittelbar nachdem Jacen erfahren hatte, dass er Vater war, begann das Dunkle Nest ein Attentat auf das Baby, doch hatte Ben sich im letzten Jahr mit Gorog angefreundet und vertraute den Killiks.[58]

Als Tenel Ka den Jungen in einen Machtgriff nahm und er sie darauf samt dem Baby mit einem Machtstoß fortschleuderte, versetzte Jacen ihn mit der Macht in einen Schlaf, da ihm nichts wichtiger war als Tenel Ka und ihre Tochter zu schützen. Als sie den Angriff überstanden hatten, wurde deutlich, dass Tenel Ka nicht so recht von Jacen Aktion erfreut war, aber sie war sich nun sicher, wer hinter dem Attentat steckte: ihre Großmutter Ta’a Chume. Kurze Zeit darauf suchte Jacen die unter Arrest stehende ehemalige Königinmutter auf, vorher hatte er Tenel Ka allerdings versprochen, die Frau am Leben zu lassen. Um an Antworten zu kommen, sandte Jacen Machtenergie in Ta’a Chumes Hirn, was selbst sie erschrecken ließ, da sie nicht mit Folter bei einem Jedi gerechnet hatte. Sie gestand daraufhin, dass sie kein Jedi-Königreich auf Hapes zulassen könnte und sie ein Handel mit den Killiks einging, bei welchem sie im Gegenzug für den Tod von Tenel Kas Tochter Navicomputer-Technologie erhalten sollten. Obwohl Jacen Ta’a Chume nicht tötete, ließ er es nicht aus sie in ein Koma zu befördern. Direkt nach dieser Tat empfing er eine Vision, in der er einen neuen Krieg vorhersah, der niemals enden würde.[58]

Um Bens Erinnerungen an das Baby zu vernichten, begaben sich die zwei noch einmal kurz nach Endor, wo er seine Gedanken mit denen eines Ausfluges austauschte. Zurück auf Ossus überredete er nun seine Schwester und einige weitere Jedi einen Präventivschlag auf ein Chiss Nachschubdepot auszuführen, um angeblich einen Krieg zwischen diesen und den Killiks, die wieder begannen sich in Richtung der Chiss-Grenze auszuweiten, zu verhindern. In Wirklichkeit wollte er jedoch eben diesen provozieren, damit die Chiss die Killiks auslöschen würden und er so seine Vision verhindern könnte. Er glaubte, die Macht wolle, dass er dasselbe mit den Killiks anstellte wie mit Ta’a Chume. Der Angriff wurde von Jaina mit vielen Zweifeln ausgeführt und schließlich überwog die Empörung bei ihr, worauf sie Jacen durch die Macht sandte, sie würde nie wieder mit ihm fliegen. Das war ihm vorher aber schon bewusst gewesen.[58]

Der SchwarmkriegBearbeiten

Vor allem aufgrund von Jacens Eingreifen brach zwischen den Chiss, der Galaktischen Allianz und den Killiks der Schwarmkrieg aus. Zu Anfang der Krise wohnte Jacen dem Jedi-Konklave auf Ossus und einer darauffolgenden weiteren Konferenz der Jedi bei, auf der beschlossen wurde, dass es nun das oberste Ziel der weiteren Bemühungen der Jedi sein sollte, Raynar Thul und Lomi Plo zu neutralisieren. Danach fragten Mara und Luke den Jedi allerdings, was es damit auf sich hatte, dass er den Krieg mit einem Angriff auf ein Depot der Chiss ausgelöst hatte und wieso sie in den Gedanken ihres Sohnes eine mentale Sperre fanden, wofür Jacen ihnen jeweils zwei Erklärungen präsentierte, wobei jedoch die zweite eine Lüge war, da er nicht von seinem Besuch auf Hapes berichten wollte. Im Roche-System führte Jacen mit Mara und Luke als nächstes eine Operation bei Nickel One aus, bis Admiral Pellaeon – der neue Oberkommandierende der Streitkräfte der Galaktischen Allianz – mit dem Supersternzerstörer Megador erschien und von der Eroberung des Bacta-Lieferanten Thyferras berichtete.[59]

Im Planungszentrum auf Coruscant kam es zu einer Art Gipfeltreffen mit Cal Omas, Pellaeon, Han und Leia sowie Jacen, Luke und Mara. Luke stellte hier seinen Plan vor, wie er gedachte, die Krise zu lösen, wodurch er Zustimmung von Pellaeon und dem Staatschef erhielt, woraufhin sich die Jedi auf der Megador für den Angriff auf die Killiks vorbereiteten. Die Operation der Jedi im Utegetu-Nebel hatte als erstes Lomi Plos Ende als Ziel, weshalb Mara, Luke und Jacen mit ihren StealthX in das Nest der verborgenen Königin eindrangen und sie ein erstes Mal stellten. Zu ihrer Überraschung war die ehemalige Nachtschwester durchaus sichtbar, anders als bei den ersten Konfrontationen, doch da ihr die Flucht gelang, war der Erfolg des ersten Einsatzes nur von kurzer Dauer, weil sie unter anderem auch Verletzungen davontrugen. Jacen war deshalb außer Gefecht und auch Mara benötigte eine Jedi-Heiltrance, um wieder voll einsatzfähig zu sein. Bei einem Gespräch mit seiner Tante und Luke stellte sich heraus, dass der neue Großmeister alleine auf die Jagd nach Lomi Plo und Raynar Thul gehen wollte, wobei sie sich zu guter Letzt noch die letzte Holo-Aufzeichnung R2s ansahen, die das Ende von Lukes Mutter preisgab. Im weiteren Verlauf der Krise beteiligte Jacen sich jedoch an keine weiteren Kampfhandlungen.[59]

Zweiter Galaktischer BürgerkriegBearbeiten

Zurücklassen der alten AnsichtenBearbeiten

Mit seinem Schüler Ben machte sich Jacen im Jahr 40 NSY auf nach Adumar, wo sie die Fabrikanlagen eines Militärlieferanten der Galaktischen Allianz besichtigten. Um sich geheimnisvoller und reservierter gegenüber ihrem Führer Testan ke Harran zu geben, vermied es Jacen, selbst zu sprechen. Stattdessen übernahm Ben die Rolle seines Übersetzers und bald entdeckten sie, dass das Unternehmen mehr Sprengstoff herstellte als erlaubt. Nach gewalttätigen Ausschreitungen und dem Ende ihrer Mission begaben sich Jacen und Ben nach Coruscant zu einem Familienessen im Hause seiner Eltern. Dort wurde auch über Corellia diskutiert, da der Planet ein gefährliches Spiel trieb, um seine Unabhängigkeit zu erlangen. Die Corellianer wollten dies einerseits zwar erreichen, jedoch nutzten sie noch vollends ihre Vorteile als Mitglied der Galaktischen Allianz aus, ohne einen angemessenen Etat für die Regierung beizusteuern. Deshalb wurde wenig später auch die Operation Karussell von den Jedi ausgeführt, wobei Jacen mit Ben das Team Mynock bildete und sich zur Zerstörung der Anlage auf die Centerpoint-Station begab. Getrennt von seinem Schüler begegnete Jacen seinem Cousin Thrackan Sal-Solo, den er trotz der Hilflosigkeit zu töten bereit war, nachdem er eine Zukunftsvision erhalten hatte. Diese verfinsterte sich mit seinem Leben, jedoch konnte Thrackan entkommen und Jacen glaubte somit, in Bezug auf seine größere Verantwortung versagt zu haben. Währenddessen war es Ben gelungen, den Einsatz der Centerpoint-Station ohne die beabsichtigte Zerstörung zu verhindern.[13]

Jacen zu Beginn des Bürgerkriegs

Daraufhin sollte es zu Friedensverhandlungen zwischen der Fünf-Welten-Premierministerin Aidel Saxan und Admiral Pellaeon auf der Toryaz-Station kommen. Ebenso wie der Rest ihrer Familie waren Jacen und Ben auf der Station zugegen, wo die Jedi als Neutralität auftraten. Durch einen Trupp Soldaten kamen die Verhandlungen aber bereits wenig später zum Stillstand und obwohl die Jedi die Angreifer erfolgreich abwehren konnten, starben Aidel Saxan und ein Doppelgänger Pellaeons. Bei Nachforschungen kam Jacens Schwester in den Besitz einer Quaste, der nachzuforschen Luke ihr aufgetragen hatte, während Jacen und Ben mehr über Siron Tawaler, dem Sicherheitschef der Station, in Erfahrung bringen sollten. Ohne Luke darüber in Kenntnis zu setzen, konnte Jacen Jaina überreden, ihre Aufträge zu tauschen, da er einem Instinkt folgend dieser Quaste nachgehen musste. Auf Lorrd nahmen Jacen und Ben Kontakt mit der Jedi-Ritterin Nelani Dinn und Dr. Heilan Rotham auf, wobei letztere bei der Forschung an den Quasten half. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft kam es zu einem Zwischenfall mit einem Einheimischen, Ordith Huarr, der bereit war, Erschütterungsraketen abzufeuern, sollte er nicht mit Jedi sprechen können. Als Nelani sich gerade mit dem Mann unterhielt, um die Situation zu klären, nutzte Jacen die Macht, wodurch er Huarrs Raumjäger außer Gefecht setzte. Von seinem Verhalten war Nelani alles andere als begeistert und unmittelbar danach beging Huarr Selbstmord. Kurze Zeit später kam es erneut zu einem Zwischenfall, den Jacen ähnlich ohne Nelanis Zustimmung regelte. Ein Geiselnehmer hatte in der Hoffnung, mit der Lebensgeschichte eines berühmten Jedi verbunden zu werden, mehrere Leute unter seine Gewalt genommen und Jacen nahm ihm und einer Geisel das Leben. Damit konnte er zwar die Situation entschärfen und Leben der anderen gefangen retten, jedoch hatte er kaum den Versuch unternommen, auch die Leben der anderen beiden zu verschonen.[13]

Nur kurze Zeit danach erschien die Frau Brisha Syo, mit der die drei zu ihrem Zuhause in einem Asteroidenfeld reisten. In einer Mine des Asteroiden berichtete die Frau von dem einstigen Besitzer der Anlage, Darth Vectivus. Es gelang der Frau zudem, Jacen von Ben und Nelani zu trennen, sodass Jacen einen Kampf mit Luke bestreiten konnte, nicht wissend, dass er sich tatsächlich mit seinem Onkel, der Lichtjahre entfernt war, duellierte. Aus dieser Begegnung ging Luke als Sieger hervor. Anschließend gab Brisha zu, in Wirklichkeit die Sith-Lady Lumiya zu sein und berichtete über Vader und Palpatine. Auch Nelani war inzwischen zu ihnen gestoßen, aber sie wollte nichts von Lumiyas Worten hören wie Jacen. Als die beiden auf Vergere zu sprechen kamen, verlor Nelani schließlich die Geduld und griff die Sith-Lady an. Doch Jacen hatte sich nun entschlossen, von der Frau zu lernen und war bereit, Nelani niederzustrecken, als er eine Vision sah, in der er Luke umbrachte und sie noch am Leben war. Er bereitete ihr ein Ende und verschwieg Ben später die wahren Umstände ihres Todes.[13]

Geburt von Darth CaedusBearbeiten

Jacens dunkle Wandlung blieb allen voran Jaina nicht verborgen, jedoch war das gesamte Verhältnis der Solo-Skywalker-Familie aufgrund des Konfliktes mit den Corellianern erheblich gestört. In der nächsten Zeit begann Jacen mit der Internierung corellianischer Bürger auf Coruscant. Bei der Blockade von Corellia stand er im Rang eines Colonels sogar auf gleicher Höhe mit seiner Schwester, was diese ungemein verärgerte. Sowohl sie als auch ihr Partner Zekk gaben sich Jacen gegenüber überaus reserviert und kamen seinem Befehl, einen sich zurückziehenden Frachter abzuschießen, nicht nach. Daher vollzog Jacen seine Anweisung selbst und suspendierte sie daraufhin vom Dienst, wodurch Jaina sich bald vor dem Militärgericht verantworten musste. Außerdem brachte Jacen bei einem Verhör die Tochter von Boba Fett, Ailyn Vel, um. Die Leiche überbrachte er persönlich seinen Eltern, die sich mit Boba Fett und seiner Enkelin Mirta Gev zeitweise hatten zusammentun müssen. Han wollte daraufhin nichts mehr mit seinem Sohn zu tun haben.[9]

Jacen schlug mit Lumiyas Einfluss immer weiter den Weg der Sith ein und bekam bald einen eigenen Sternenzerstörer zugesprochen, den er nach seinen verstorbenen Bruder benannte. Gegen seine Eltern setzte er zudem einen Haftbefehl aus, da er annahm, sie steckten hinter einem Attentatsversuch auf die Königinmutter Tenel Ka und seine Tochter Allana. Bei der Schlacht von Hapes eröffnete er letztlich mit der Anakin Solo das Feuer auf den Millennium Falken, auf den sich neben seinen Eltern außerdem Ben, Jaina und Zekk befanden. Seine Eltern konnten allerdings fliehen und auch die anderen überlebten Jacens Angriff.[60]

Corellia bildete in der folgenden Zeit mit weiteren Planeten die sogenannte Konföderation, welche scheinbar ein geheimes Treffen bei Gilatter VIII abhielt. Im Glauben ihrer Echtheit begab sich Jacen dorthin, allerdings sollte sich diese Zusammenkunft als eine Falle für die Galaktische Allianz herausstellen. Trotz aller Dinge, die Jacen seinen Eltern in jüngster Vergangenheit angetan hatte, begaben sie sich schnellstens zu ihm auf die Ferienstation, auf der das vermeintliche Treffen stattfand. Gemeinsam mit seiner Sith-Meisterin Lumiya setzte sich Jacen gegen die Corellianer zur Wehr und reagierte keineswegs erfreut, als seine Eltern sowie Luke und Mara erschienen. Derweil sich Leia mit Alema Rar und Luke mit Lumiya auseinandersetze, ergriff Jacen kurzerhand die Flucht und ließ all jene zurück, die nur für seine Rettung erschienen waren. Nur mit knapper Not konnten die Solos und Skywalker selbst entkommen.[61]

Die Trauerfeier von Mara Jade Skywalker

Laut seiner Sith-Meisterin musste Jacen in der nächsten Zeit ein Opfer der Liebe ausführen, wobei er mit dem Gedanken spielte seine Eltern zu töten. Er war sich zwar nicht sicher, ob er die beiden überhaupt noch liebte, dennoch stand sein Entschluss fest, Leia und Han zu töten, da die Galaxis seiner Meinung nach ohne sie besser dran wäre.[61] Nachdem Jacen sich gemeinsam mit dem Admiral Cha Niathal den Posten des Staatschefs angeeignet und Ben auf ein Attentat auf den Fünf-Welten-Premierminister Dur Gejjen angesetzt hatte, belauschte sein Schüler ihn bei einem Gespräch mit Lumiya. Seine Entdeckung teilte Ben seiner Mutter Mara mit, die schließlich den Entschluss fasste, Jacen töten zu müssen. Als Jacen kurz nach Hapes zu Allana und Tenel Ka aufbrach, machte Mara sich an seine Verfolgung, wodurch es letzten Endes auf Kavan zu einem Duell zwischen den beiden kam. Zeitweise schien Mara den Kampf für sich behaupten zu können, jedoch konnte Jacen sie am Ende mit einer Machtillusion von Ben für einen Augenblick aus der Fassung bringen. So gelang es ihm, ihr ein Gift zu injizieren und sie damit zu töten. Mit ihrem Tod sah Jacen sein Sith-Opfer erfüllt und er nahm seinen Titel als Sith-Lord, Darth Caedus, an. Seine restlichen Familienmitglieder ahnten derweil noch nicht, dass er der Mörder von Mara war.[8] Mit Verspätung kam er zu Maras Beerdigung, wobei Mara in dem Moment, als Caedus den Raum betrat, eins mit der Macht wurde.[62]


Letzte OperationenBearbeiten

Kurz nach der Schlacht von Fondor nahm Caedus’ Armada die Rüstungswerke von Roche ein, die einen kriegsentscheidenden Faktor darstellten. Obwohl die Verpinen auf ihrer Unabhängigkeit beharrten, stellte er das System unter seine Kontrolle. Danach nahm er an einer Konferenz der Moffs und der höchsten Verpinen teil, wo er seine Pläne erläuterte. Dabei erntete er zwar Zustimmung von den meisten Moffs, einige waren jedoch strikt gegen seine Pläne und witterten Verrat. Trotzdem setzte Darth Caedus seine Forderungen durch. Danach zog er sich in seine Kabine zurück und betrieb eine Kampfmeditation, wodurch er die Pläne Luke Skywalkers erkannte und die Waffenkonvois, welche der Großmeister anvisiert hatte, schützen ließ. Wenig später startete die Jedi-Koalition mit verbündeten Flotten der Konföderation und verschiedener Einzelwelten einen Gegenangriff auf den Allianz-Kampfverband. Caedus, der sich zusammen mit den Moffs auf Nickel Eins aufhielt, verteidigte die Moffs gegen eine Gruppe Mandalorianer, die mit dem Ziel, sie zu töten, den Asteroiden infiltriert hatten.[5]

Dabei nutzte er die Bruchpunkttechnik, um die Rüstungen des Mandalorianers Roergs zu zerstören. Nachdem er die Gruppe besiegt hatte, gewahrte er jedoch einen Scharfschützen, der ihn anvisiert hatte. Nachdem er die letzten Sturmtruppen zum Schutz der Moffs geschickt hatte, griff er den Attentäter an und es stellte sich heraus, dass es Luke Skywalker war. Dabei handelte es sich aber tatsächlich um Jaina Solo, da Luke seine Fähigkeiten nutzte, um Caedus zu täuschen. Caedus war sowohl im Schwert- als auch im Machtkampf unterlegen und verlor seinen linken Arm. Trotz der Schwächung konnte er mit der massiven Leiche eines Mandalorianers den Angreifer außer Gefecht setzen. Siegesgewiss kehrte er ihm den Rücken, doch rappelte sich der vermeintliche Luke wieder auf und griff ihn an. Deshalb nutzte er Macht-Blitze, die ihn jedoch stark schwächten. Als er kurz darauf durch eine von Luke Skywalkers Machtvisionen den Großmeister sah, zog er sich zurück, sodass auch Jaina Zeit zur Flucht blieb.[5]

Wenig später fand Darth Caedus heraus, dass sich der Stützpunkt der Jedi auf Shedu Maad befand und leitete sofort eine groß angelegte Invasion ein. Grund war eine Blutfährte, die er an seiner Schwester angebracht hatte und mit der er ihren Aufenthaltsort verfolgen konnte. Sein Arm wurde durch eine Ilinium-Prothese ersetzt. Danach ließ er der Mandalorianerin Mirta Gev Blut abnehmen, um einen von den Moffs konstruierten Nanokiller entwickeln zu lassen. Währenddessen wurde die Anakin Solo von den Jedi-Sternenjägern angegriffen und schwer beschädigt. Um die Moffs zu beruhigen, hielt er eine Konferenz mit ihnen ab, doch teilten sie ihm bei der Gelegenheit mit, dass sie auch einen Nanokiller für die Hapanische Königsfamilie entwickeln wollten. Caedus wollte seine Tochter, die ebenfalls hapanischen Blutes war und sich mit Tenel Ka auf dem feindlichen Flaggschiff aufhielt, nicht verlieren, und verbat ein solches Vorgehen. Zu diesem Zweck ließ er auch dem hapanischen Prinzen Isolder Blut abnehmen, der sich jedoch weigerte, sodass Caedus ihn tötete und entsorgen ließ. Dabei wurde ihm jedoch berichtet, dass Isolder bereits Gewebeproben entnommen worden waren, woraus Caedus schloss, dass die Moffs entgegen seinen Befehlen gehandelt hatten und die Hapaner vergiften wollten. Bevor er sie davon abhalten konnte, griff ihn erneut Jaina an. Zwar beteuerte er, dass er Tenel Ka und Allana retten wollte, doch glaubte ihm seine Schwester nicht und verwickelte ihn in einen Zweikampf. Im darauffolgenden Duell wurde Darth Caedus von seiner Schwester nach einem harten Kampf niedergestreckt.[5]

Nach seinem Tod trauerte Jaina an der Leiche ihres Bruders und war nur schwer von ihr abzubringen. Trotz seines neuen Charakters hatte sie die Gefühle für ihren Bruder nicht verloren und konnte nicht glauben, dass er durch sie gestorben war. Allerdings wurde die Hapanische Königsfamilie evakuiert und gerettet. Zudem schlossen sich die Moffs der Allianz an, ebenso die Jedi, was den Krieg beendete. Neue Staatschefin wurde Natasi Daala, Anführer der Moffs Jagged Fel.[5]

VermächtnisBearbeiten

Nach dem Ende des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs wurde Luke Skywalker von Coruscant verbannt, weil er Jacens Wandlung zum Sith nicht rechtzeitig erkannt und verhindert hatte. Skywalker versuchte daraufhin gemeinsam mit seinem Sohn, Jacens Weg zur Dunklen Seite nachzuvollziehen und besuchte deshalb verschiedene macht-basierte Orden, bei denen Jacen eine Ausbildung erhalten hatte.[63] Auf dieser Reise erlernte Skywalker das Geistwandeln, durch das er die Gelegenheit erhielt, Jenseits der Schatten nochmals mit Darth Caedus zu sprechen.[64] Außerdem stellte sich heraus, das Jacen durch seine Methoden, die Macht zu nutzen, wahrscheinlich dafür verantwortlich war, dass es der Macht-Wesenheit Abeloth gelang, aus ihrem Gefängnis, Abeloths Planet im Schlund, zu entkommen. Als es im Jahr 44 NSY Jenseits der Schatten zu einem Kampf zwischen Abeloth auf der einen und Skywalker und Darth Krayt auf der anderen Seite kam, in dem Abeloth getötet wurde, teilte Jacen Skywalker mit, dass er Krayt in den Visionen, wegen der er Sith geworden war, gesehen hätte, und das die Tötung Abeloths zwar die Zukunft, die er in seinen Visionen sah, zwar verhindert hätte, den Aufstieg der Sith um Krayt aber nicht stoppen würde.[65]

Nach dem Tod Palpatines begannen sich die verbliebenen Anhänger der Dunklen Seite zu fragen, ob die von Darth Bane propagierte Regel der Zwei der richtige Weg für die Sith sei. A’Sharad Hett, welcher kurz zuvor der Dunklen Seite verfallen war, traf, nachdem er von den Yuuzhan Vong gefangen genommen wurde, auf die geheimnisvolle Vergere. Mit ihr unterhielt er sich über die Zukunft der Sith und unterbreitete ihr seine Idee eines Neuen Sith-Orden. Sie hielt jedoch wenig davon, da sie weiterhin in der Tradition von Darth Bane stand, meinte jedoch, dass sie ihrem zukünftigen Schüler Hetts Ideen möglicherweise unterbreiten werde. Kurze Zeit darauf floh Hett aus der Gefangenschaft der Yuuzhan Vong und begab sich nach Korriban. Dort gründete Hett, der sich inzwischen Darth Krayt nannte, kurz vor Beginn der Yuuzhan-Vong-Invasion seinen Sith-Orden, für den er auch Lumiya gewinnen wollte. Diese entschied sich jedoch dagegen und stellte sich auf die Seite von Vergere und ihrem Weg der Sith, welcher in Jacen Solo weiterleben sollte.[66]

Darth Krayt blieb hiervon jedoch unbeeindruckt. Letztendlich würde dies auch seinen Zielen dienen, denn während die Jedi sich auf Lumiya und Jacen Solo, welcher zu Darth Caedus wurde, konzentrierten, konnte er auf Korriban im Verborgenen seinen Orden weiter aufbauen. Etwa 90 Jahre nach dem Tod von Darth Caedus gaben sich Krayts Sith der Galaxis zu erkennen und nutzten die lange Zeit, die sie im Geheimen verbringen konnten, um in einem von langer Hand geplanten Schlag erneut die Herrschaft über die Galaxis zu erringen.[66]

PersönlichkeitBearbeiten

Jacen

Als Kind legte es Jacen darauf an, seine Empfindsamkeit zu verbergen und zäh zu erscheinen.[24] In seiner Jugend versuchte er stets, seine Freunde durch Witze zum Lachen zu bringen[10] und schon nach einiger Zeit seiner Jedi-Ausbildung auf Yavin IV wünschte er sich nichts sehnlicher als ein eigenes Lichtschwert, dennoch wurde er von seinem Onkel zur Geduld gerufen. Nach der Konfrontation mit der Schattenakademie gab er sich damit zufrieden, noch länger zu warten.[11] Als er schließlich zum ersten Mal mit seinem Lichtschwert umgehen durfte, verletzte er seine Freundin Tenel Ka und schlug ihr den Unterarm ab, was zu Schuldgefühlen seinerseits führte.[15] Er überwand diese jedoch mehr oder weniger und mit dem Beginn des Yuuzhan Vong-Krieges entwickelte sich Jacen zu einem stark zurückhaltenden Jedi, der immer wieder über seine Handlungen und die der anderen nachdachte.[38] Er dachte viel über die Bedeutung der Macht nach und wollte immer sichergehen seine Kräfte nicht zu missbrauchen und der dunklen Seite zu verfallen[45] Jacen versuchte seinen eigenen Weg zu finden, wobei er sich eingestand, dass er nicht der Jedi sein könnte, wie Luke einer war. Er versuchte an ein Ziel zu gelangen, welches er sich noch nicht gesetzt hatte. Da er sich ständig mit seinen eigenen Gedanken und Ansichten beschäftigte, kam es oft vor, dass er noch der Vergangenheit nachhing oder bereits mit der Zukunft beschäftigt war, ohne sich auf die Geschehnisse um ihn herum zu konzentrieren.[41] Selbst bei der Mission nach Myrkr gab er immer wieder seine Bedenken zum Ausdruck und erst Tenel Ka machte ihm klar, dass er selbst zu glauben schien, er sei der Einzige, der über die dunkle Seite und ihre Gefahren Bescheid wusste. Als er sich seine Arroganz diesbezüglich eingestand, versuchte er sich vor allem bei seinem jüngeren Bruder zu entschuldigen, jedoch kam dieser schon wenig später ums Leben. Trotz seiner Trauer verfiel Jacen aber nicht wie seine Schwester Rachegelüsten, sondern ließ das Opfer seines Bruders nicht vergeudet verkommen.[48]

Mit seiner Gefangenschaft bei den Yuuzhan Vong begann Jacen an Vergeres Lehren zu glauben, die besagten, dass die Macht alles umfasste und eins war. Somit gab es weder die helle noch die dunkle Seite.[49] Nach dem Ende des Krieges hatte Jacen alles Kindliche, was noch an ihm gewesen war, vollkommen abgelegt.[56] Nachdem er seine Reisen beendet hatte, handelte er viel radikaler, als noch im Krieg.[58] Zudem stellte er immer häufiger die Jedi-Traditionen für das übergeordnete Wohl zurück, ohne nach anderen Lösungsmöglichkeiten für Probleme zu suchen.[13] Mit der Zeit wurde Caedus immer arroganter und stellte seine Forderungen über die seiner Verbündeter.[5]

FähigkeitenBearbeiten

Als ein Nachfahre von Anakin Skywalker war Jacen wie seine Geschwister stark mit der Macht verbunden. Vor allem er war auf die Empfindsamkeit des Lebens abgestimmt und so kam es, dass er schon früh damit begann, mit Tieren zu kommunizieren.[10] Diese Fähigkeit kam ihm und seinen Freunden oftmals zur Hilfe.[30] Außerdem zeigte sich Jacen als besonders geeignet die Jedi in Macht-Geflechten zusammenzuhalten.[50] Zum Ende des Yuuzhan Vong-Krieges gelang es ihm sogar, aus reiner Verteidigung Onimi zu besiegen und wie seine verstorbene Meisterin Vergere seine Tränen zum Heilen zu nutzen, um das Leben seines Onkels zu retten.[56] Zudem lernte Jacen die Bruchpunkttechnik, mit der er feinste Risse ausmachen und so auch schwere Rüstungen zerstören konnte.[5]

BeziehungenBearbeiten

Jaina SoloBearbeiten

Schon mit ihrer Geburt waren die Solo-Zwillinge durch die Macht eng miteinander verbunden.[16] Jaina war, wie auch er selbst für sie, immer Jacens beste Freundin gewesen und trotz ihrer unterschiedlichen Eigenschaften waren sie unzertrennlich.[50] Auch wenn die zwei sich auf völlig unterschiedliche Planeten in der Galaxis befanden, spürten die Zwillinge wenn der andere schwer verletzt wurde.[45] Erst mit dem Tod Anakins brach ihre Zwillingsverbindung ab, als Jaina sich der Dunklen Seite zuwandte und sie zuvor noch teilweise Jacen die Schuld an dem Umkommen ihres Bruders gab.[48] Später ging sie weiter davon aus, dass ihr Zwillingsbruder umgekommen war, obwohl ihre Mutter vom Gegenteil ausging.[12] Während Jaces Gefangenschaft versuchte dieser öfters eine Verbindung in der Macht zu seiner Schwester herauszustellen und fand darin Kraft um die Folter zu überstehen. Als ihm Vergere jedoch seine Macht-Fähigkeit nahm, begann er endgültig zu verzweifeln. Als er im Laufe der Zeit selber mehr und mehr der Dunklen Seite verfiel und so seine Macht-Fähigkeiten zurück gewann, nutzte er diese nicht um erneut eine Verbindung zu Jaina herzustellen.[49]

Da er wusste, dass wenn er dies tun würde, würde seine Schwester sofort zu ihm eilen um ihn zu befreien, egal was dies kosten würde. Dies wiederum würde aber den Zielen der Yuuzhan Vong dienen, welche die beiden Zwillinge zu Ehren ihrer beiden Götter opfern wollten. Somit entschied sich Jacen zum Schutze seiner Schwester sie in dem Glauben zu lassen, dass er auf Myrkyr umgekommen sei.[49] Nachdem Jacen aus dem Reich der Toten jedoch zurückkehrte, erfüllte Jaina dies mit unvorstellbarer Freude. Dennoch ging sie ihm in nächster Zeit aus dem Weg, da sie sich für ihren Fall zur Dunkelheit schämte.[50]

Nach seiner fünfjährigen Reise war Jacen aber nicht mehr bereit, alles mit seiner Schwester zu teilen. Er war gewillt ihr Zwillingsband zu kontrollieren und täuschte seine Schwester letztlich sogar.[58] Als sich Jacen 40 NSY immer mehr der Dunklen Seite zuwandte, blieb Jaina dies nicht verborgen und sie gab sich ihm gegenüber äußerst distanziert.[9] Nach seinem Tod war Jaina jedoch sehr erschüttert und trauerte knieend an der Leiche ihres Bruders.[5]

Anakin SoloBearbeiten

Durch ihre unterschiedlichen Ansichten der Macht hatten Jacen und Anakin in ihrer Jugend viele Differenzen, was die Beziehung der Brüder auf harte Proben stellte. Da Jacen stets gegen aggressive Taktiken war, sein Bruder jedoch versuchte ein Held, wie Luke einer war, zu werden, verharrten die zwei immer wieder in Streits, die sie nicht zu lösen vermochten.[38] Schon bei den Ereignissen um die Centerpoint-Station während des Yuuzhan-Vong-Krieges zog Jacen viel Zorn von Anakin auf sich,[44] der sich bis zu der Myrkr-Mission nur verstärkte. Bei dieser stellte Jacen so gute wie jeden Schritt seines jüngeren Bruders infrage, doch sah er auch bald ein, dass er Anakin zu sehr zugesetzt hatte. Zu einer Entschuldigung seinerseits ließ es Anakin allerdings nicht kommen und nach seinem Tod verfiel Jacen in große Trauer.[48] Gegenüber dem Macht-Geist Anakins, der wahrscheinlich nur eine Projektion Vergeres war, gab Jacen zu, dass er meist das Gefühl hatte, Anakin sei der ältere der zwei Brüder und so hatte er sich gewünscht wie Anakin zu werden, da er scheinbar nie von Zweifeln geplagt wurde, wie Jacen selbst.[49]

Tenel Ka DjoBearbeiten

Tenel Ka und Jacen

Während ihrer Ausbildung im Jedi-Praxeum versuchte Jacen immer wieder seine Freundin mit Witzen zum Lachen zu bringen, was ihm bei der ernsthaften Dathomiri immer wieder misslang.[10] Als Jacen Tenel Ka versehentlich den Arm durch sein Lichtschwert abschlug, wurde er von Schuldgefühlen geplagt, jedoch machte sie dem jungen Jedi keinerlei Vorwürfe und ihrer Freundschaft wurde kein Bruch zugefügt.[15] Nach ihrer Ausbildung wurden die zwei meist durch unterschiedliche Pflichten getrennt und erst bei der Myrkr-Mission kamen sie sich wieder etwas näher.[48] Jacens scheinbarer Tod brachte bei Tenel Ka viel Zorn zum Ausbruch.[12]

Nachdem Jacen im Jahr 35 NSY wieder Tenel Ka begegnete, ging aus der Nacht, die er mit ihr verbrachte, um an die hapanische Flotte zu gelangen,[57] eine Tochter hervor. Ihre Existenz verheimlichten die beiden allerdings, damit das Leben des Kindes nicht gefährdet würde.[58]

AllanaBearbeiten

Im Jahr 35 NSY zeugten er und Tenel Ka eine Tochter, die jedoch mit Hilfe der Macht erst im Jahr 36 NSY zur Welt kam. Um das Kind zu beschützen, verheimlichten beide, dass Jacen der Vater war. [58]Als Allana von ihrer Mutter, Tenel Ka, im Jahr 40 NSY, auf die Anakin Solo gebracht wurde, war Jacen besonders stolz, da Allana besonders an ihm hang, obwohl sie sich nur selten sahen.[60]

In einer Machtvision sah Jacen einen dunklen Mann auf einem Thron, und an seiner Seite Allana. Er versuchte alles in seiner Macht stehende zu tun, um seine Tochter vor diesem Schicksal zu bewahren.[65]

Danni QueeBearbeiten

Zwar war Danni fünf Jahre älter als Jacen, jedoch erhoffte dieser schon zu Beginn des Yuuzhan-Vong-Krieges ihr neuer Freund zu werden, nachdem er sie bereits aus den Händen der Invasoren gerettet hatte. Sie gab darauf zu, etwas für ihn zu empfinden, aber zu dieser Zeit sah sie nicht mehr als bloße Freundschaft in Sicht.[41] Erst nach seiner Gefangenschaft einige Jahre später entwickelte sich zwischen den beiden eine Beziehung,[52] die bis zum Ende des Krieges anhielt.[56] Während der Suche nach Zonama Sekot fanden Jacen und Danni nur wenig Abgeschiedenheit, dennoch setzte Jacen nach ihrer Entführung alles an Dannis Rettung.[54] Nach dem Ende des Krieges trennten sich ihre Wege wieder, als Danni sich dazu entschloss, auf Zonama Sekot zu verbleiben.[56]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Thrawn-TrilogieErben des Imperiums
  2. 2,0 2,1 The Essential Atlas
  3. 3,0 3,1 The New Essential Guide to Characters
  4. Jacen Solo in der Datenbank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 Wächter der MachtSieg
  6. 6,0 6,1 6,2 Das Erbe der Jedi-RitterWege des Schicksals
  7. 7,0 7,1 Das Erbe der Jedi-RitterDie Abtrünnigen
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 Wächter der MachtOpfer
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 9,5 9,6 Wächter der MachtBlutlinien
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 10,4 Young Jedi KnightsDie Hüter der Macht
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 Young Jedi KnightsAkademie der Verdammten
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 Das Erbe der Jedi-RitterJainas Flucht
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 13,4 Wächter der MachtIntrigen
  14. Wächter der MachtEnthüllungen
  15. 15,0 15,1 15,2 15,3 Young Jedi KnightsLichtschwerter
  16. 16,0 16,1 Thrawn-TrilogieDas letzte Kommando
  17. Das Dunkle Imperium II
  18. Empire’s End
  19. Die Jedi-AkademieFlucht ins Ungewisse
  20. Die Jedi-AkademieDer Geist des dunklen Lords
  21. Die Meister der Macht
  22. 22,0 22,1 Crimson Empire III – Das verlorene Imperium
  23. 23,0 23,1 Der Kristallstern
  24. 24,0 24,1 Rebellion der Verlorenen
  25. 25,0 25,1 25,2 25,3 Der Hinterhalt (Roman)
  26. Angriff auf Selonia
  27. Showdown auf Centerpoint
  28. Schatten der Vergangenheit
  29. Der Zorn des Admirals
  30. 30,0 30,1 Die Verlorenen
  31. Young Jedi KnightsDie Rückkehr des dunklen Ritters
  32. Young Jedi KnightsAngriff auf Yavin IV
  33. Young Jedi KnightsDie Trümmer von Alderaan
  34. 34,0 34,1 Gefangen auf Ryloth
  35. 35,0 35,1 Das Vermächtnis des Imperiums
  36. 36,0 36,1 Return to Ord Mantell
  37. Der Kristall
  38. 38,0 38,1 38,2 38,3 38,4 Die Abtrünnigen
  39. Angriff der Yuuzhan Vong
  40. Die Rettung
  41. 41,0 41,1 41,2 41,3 41,4 Die schwarze Flut
  42. 42,0 42,1 Das Verderben
  43. Der Untergang
  44. 44,0 44,1 Die letzte Chance
  45. 45,0 45,1 45,2 45,3 Planet der Verlorenen
  46. Anakin und die Yuuzhan Vong
  47. 47,0 47,1 Die Verheißung
  48. 48,0 48,1 48,2 48,3 48,4 48,5 Das Ultimatum
  49. 49,0 49,1 49,2 49,3 49,4 49,5 49,6 49,7 49,8 Verräter
  50. 50,0 50,1 50,2 50,3 50,4 Wege des Schicksals
  51. Ylesia (Roman)
  52. 52,0 52,1 52,2 Die Ruinen von Coruscant
  53. 53,0 53,1 Der verschollene Planet
  54. 54,0 54,1 Wider alle Hoffnung
  55. Die letzte Prophezeiung
  56. 56,0 56,1 56,2 56,3 56,4 56,5 56,6 56,7 Vereint durch die Macht
  57. 57,0 57,1 Die Königsdrohne
  58. 58,0 58,1 58,2 58,3 58,4 58,5 58,6 Die verborgene Königin
  59. 59,0 59,1 Der Schwarmkrieg
  60. 60,0 60,1 Sturmfront
  61. 61,0 61,1 Exil
  62. Inferno
  63. Das Verhängnis der Jedi-RitterDer Ausgestoßene
  64. Das Verhängnis der Jedi-RitterAbgrund
  65. 65,0 65,1 Das Verhängnis der Jedi-RitterApokalypse
  66. 66,0 66,1 Die Klauen des Drachen

NamensentstehungBearbeiten

  • Timothy Zahn wollte ihn ursprünglich „Jasen“ nach dem Sohn eines Freundes nennen, entschloss sich später jedoch für „Jacen“, was eine Anlehnung an Jason ist und „Heiler“ bedeutet und von Betsy Mitchell vorgeschlagen wurde. Auch legte er Jacens Namen, obwohl er als zweites geboren wurde, vor dem seiner Schwester fest. Zahn wollte jedoch bei den Zwillingen wie bei Luke und Leia dieselben Anfangsbuchstaben für ihre Namen.
  • Jacens Sith-Name „Darth Caedus“ wurde von Star Wars-Fans im sogenannten Darth Who Contest ausgewählt. Der Name „Darth Caedus“ ist höchstwahrscheinlich eine Ableitung von dem lateinischen Wort „caedes“, was mit „Morden“, „Abschlachten“ und „Blutbad“ zu übersetzten ist. In der näheren Auswahl befanden sich außerdem folgende Namen:
    • Darth Acheron
    • Darth Judicar
    • Darth Paxis
    • Darth Taral

Änderungen in Das Erbe der Jedi-RitterBearbeiten

  • Anfangs sollte Jacen es sein, der den Yuuzhan-Vong-Krieg von den Solo-Kindern nicht überlebte, allerdings entschied George Lucas, dass Anakin sterben und Jacen der Held der Das Erbe der Jedi-Ritter-Reihe werden sollte.[1]
  • Ursprünglich sollte Vergere die Reihe überleben, nur wurde ihr Tod schließlich als Notwendigkeit angesehen, Jacen in seiner Rolle als Jedi wachsen lassen zu können.[2]

SonstigesBearbeiten

  • Jacen hat in dem Comic The Other von der Tales-Reihe einen Auftritt. Darin schützt Leia Jacen, Jaina und Anakin vor einem Angriff einiger Imperialer. Welchem kanonischen Status dieser Comic unterliegt, ist jedoch nicht geklärt.
  • In dem Roman Wider alle Hoffnung wird der Pilot Jagged Fel auf Seite 112 einmal versehentlich als Jacen bezeichnet. Außerdem wird Jacen in Sturmfront mehrmals durch einen Schreibfehler Jacon genannt.
  • Im Roman Blutlinien wird Jacen überdies des Öfteren als Sohn Anakin Skywalkers bezeichnet.
  • Eine Miniatur von Wizards of the Coast stellt Jacen mit einem Lichtschwert mit blauer statt mit grüner Klinge dar.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten